1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Realschule entdeckt europäische Möglichkeiten

Auszeichnung

14.06.2019

Realschule entdeckt europäische Möglichkeiten

Kathrin Schwendner, Referentin EU-Bildungsprogramm am ISB (Zweite von rechts), überreichte die Auszeichnung an (von links) Bernhard Wurzer, Susanne Artner und Schulleiter Dirk Hampel.
Bild: Anja Fischer

Zusammenarbeit mit Partnern in Dänemark und Spanien zu Robotik prämiert

Für das Erasmus-plus- Projekt „Robotik – a challenge“ erhielt die Staatliche Realschule Bobingen nun eine Auszeichnung. Kathrin Schwendner, Referentin EU-Bildungsprogramme am Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB), ließ es sich nicht nehmen, persönlich für die Übergabe der Urkunde aus München nach Bobingen zu kommen und dem Projekt das Erasmus-Qualitätssiegel zu verleihen. Bereits im Vorjahr erhielt die Schule für das Projekt „European Possibilities“ das Qualitätssiegel.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Bei „Robotik – a challenge“ arbeitet die Realschule Bobingen mit Partnerschulen aus Kopenhagen in Dänemark sowie aus Valencia und Jaén in Spanien zusammen. In dem Projekt, welches eine Laufzeit bis 2020 hat, geht es für die Realschüler darum, das Wissen über Robotik, Programmierung und Elektronik zwischen den verschiedenen Ländern auszutauschen und die Schüler, insbesondere die Mädchen, dazu anzuregen, sich aktiv für Technik zu interessieren.

Ausgezeichnet werden Erasmus-plus-Projekte, die durch ihre Innovation und besondere Qualität in der Umsetzung herausstechen und zudem etwas schaffen, auf das auch andere Schulen zugreifen können. Gerade hierzu sei in Bobingen sehr viel passiert, lobt Schwendner. Da das Bobinger Projekt die Qualitätskriterien besonders beispielhaft erfüllt, bekam die Schule für „European Possibilities“ zudem die Auszeichnung „Success Story 2018“.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

„Die Realschule Bobingen ist eine von wenigen Schulen, die diese Auszeichnung bekommt“, machte Schwendner den Wert der Prämierung deutlich. Dreizehn Schulen wurden deutschlandweit gewürdigt, nur zwei sind es in Bayern. Dabei waren es allein 2018 insgesamt 28 Projekte in Bayern, die teilnahmen. 451 waren es deutschlandweit.

In der Urkunde heißt es, man habe die Schüler mit erhöhtem Unterstützungsbedarf in den Blick genommen, intensiv an der Weiterentwicklung ihrer Basis- und Querschnittkompetenzen gearbeitet und wertvolle Erfahrungen für ihre berufliche Orientierung ermöglicht.

Noch einmal lobend erwähnt wurden die Projekte der Realschule, die die Lehrkräfte Susanne Artner und Bernhard Wurzer geleitet hatten, bei einer Fachtagung „Lernen wir Erasmus – denn Austausch bildet“ in Bonn. Dort konnten die beiden Lehrer ihr Projekt auch vor einem interessierten Publikum präsentieren.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren