Newsticker
Wissenschaftler der Leopoldina fordern sofortige umfassende Kontaktbeschränkungen
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Schwabmünchen: In Schwabmünchen schließen zwei Supermärkte für mehrere Wochen

Schwabmünchen
30.09.2021

In Schwabmünchen schließen zwei Supermärkte für mehrere Wochen

Der Edeka in der Mindelheimer Straße und der Marktkauf in der Falkensteinstraße schließen im Oktober für mehrere Wochen.
Foto: Christian Kruppe

Plus Im Südwesten von Schwabmünchen gibt es bald für einige Wochen keine Einkaufsmöglichkeit mehr - Marktkauf und Edeka sind geschlossen. Wo Betroffene Unterstützung finden.

Viele Regale sind in beiden Supermärkten fast leer. In den nächsten Tagen schließen für mehrere Wochen sowohl der Marktkauf in der Falkensteinstraße als auch der Edeka in der Mindelheimer Straße. Für die Anwohner im Südwesten der Stadt bedeutet das, dass sie keine Einkaufsmöglichkeit mehr haben, die sie zu Fuß erreichen können. Wie kommt man also zum Einkaufen, wenn man nicht mehr Autofahren kann, schlecht zu Fuß unterwegs ist oder gar im Rollstuhl sitzt?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

30.09.2021

Ein äußerst schlechtes Timing für einen ganzen Stadtteil, in dem zudem viele mobilitätseingeschränke Bürger wohnen,
die jetzt vor einige Probleme gestellt werden. Warum wurde das nicht vermieden?

Permalink