Newsticker
Bayern hält an FFP2-Maskenpflicht fest - auch für Schüler im Unterricht
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Schwabmünchen: Zu schneller E-Bike-Fahrer flüchtet vor der Polizei

Schwabmünchen
05.03.2020

Zu schneller E-Bike-Fahrer flüchtet vor der Polizei

Ein E-Bike-Fahrer hat versucht, vor der Polizei zu flüchten. Hat nicht geklappt.
Foto: Symbolbild: Alexander Kaya

Ein Pedelec-Fahrer wollte sich nicht kontrollieren lassen. War sein Rad „frisiert“?

Ein Pedelec-Fahrer ist am Mittwochvormittag vor der Schwabmünchner Polizei geflüchtet. Die Beamten wollten ihn anhalten, weil er zu schnell auf dem Radweg an der Krumbacher Straße gefahren sein soll. Denn ein Pedelec ohne Versicherungskennzeichen darf nur 25 Stundenkilometer schnell fahren. Auf das Anhaltesignal und die zusätzliche Aufforderung über den Außenlautsprecher reagierte der Fahrer mit Flucht. Dabei fuhr er in einen Feldweg ein und überquerte noch einen Acker. Letztendlich konnte ihn die Polizei er nach kurzer Verfolgung anhalten und kontrollieren. Der Mann bestritt allerdings, sein E-Bike „frisiert“ zu haben. Es wurde zur weiteren Überprüfung sichergestellt. Sollte sich herausstellen, dass der Fahrer unerlaubte Veränderungen an seinem Pedelec vorgenommen hat, erwartet ihn eine Anzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz, so die Polizei.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.