Newsticker
Bund-Länder-Beratungen zur Corona-Krise schon am Dienstag
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. So lief die erste Mostsaison im neuen Obst- und Gartenzentrum

Königsbrunn

26.10.2020

So lief die erste Mostsaison im neuen Obst- und Gartenzentrum

Die Arbeit mit der modernen, neuen Obstpresse hat dem Team der Königsbrunner Gartler um den Vorsitzenden Ulrich Grassinger (Mitte) viel Freude gemacht.
Bild: Roland Neider

Plus Die erste Mostsaison im neuen Obst- und Gartenzentrum liegt hinter den Königsbrunner Gartlern. Wie man mit dem Mosten auf der Baustelle zufrieden ist.

Mit Quittenpressen und Pasteurisieren wurde die Mostsaison beim Verein für Gartenbau und Landespflege Königsbrunn erfolgreich abgeschlossen. Obwohl aufgrund der Bauarbeiten erst ein Wochenende später im neuen Obst- und Gartenzentrum begonnen werden konnte, war es ein voller Erfolg. Die neue Presse lief an sieben Tagen, und es musste auch an den Samstagen bis in die Nacht gepresst werden. Der Vorsitzende Ulrich Grassinger presste am letzten Arbeitswochenende sogar am Freitag und Samstag, damit man mit den Obstmassen fertig wurde.

Auch der stellvertretende Vorsitzende Wilhelm Terhaag, der für die Mosterei federführend war, freute sich, da mit der neuen Mostanlage mehr und vor allem mit weniger Personal gemostet werden konnte. Knappe 7000 Liter Apfelsaft konnten gepresst und pasteurisiert werden.

Königsbrunner Gartler beseitigen kleine Probleme im laufenden Betrieb

Betreut wurden die ersten Mosttage durch die Projektleitung, um technische Probleme zu beseitigen. Beim laufenden Betrieb konnten einzelne Verbesserungen vorgenommen werden wie beispielsweise der Abfluss des Waschwassers aus dem Waschelevator.

Auch heuer durften die Gartler wieder bei den Obstplantagen der Firma Wolf für den Eigenbedarf Äpfel pflücken. Der Saft wird verkauft und auch an Kindergärten vergeben. Apfelsaft kann im neuen Obst- und Gartenzentrum in der Egerländer Straße 2 jeweils dienstags und donnerstags von 16 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 12 Uhr gekauft werden.

Lesen Sie auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren