1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Unterstützung für Asylbewerber

Helferkreis

18.07.2014

Unterstützung für Asylbewerber

„Es gibt eine Hobbyfußballmannschaft, die hat einige sonntags zum Kicken eingeladen.“Pfarrer Bernd Weidner

Etwa 25 Bürger wollen sich regelmäßig engagieren. Schwierig wird es, wenn Flüchtlinge anerkannt sind.

Königsbrunn Bei einem zweiten Treffen hat jetzt der „Helferkreis Asyl“ konkrete Formen angenommen. Etwa 25 Königsbrunner Bürger wollen in diesem Rahmen den in der Stadt untergebrachten Asylbewerbern ehrenamtlich Hilfestellungen geben – während und auch nach ihrem Asylverfahren.

Den Anstoß hatte Ende Mai ein Treffen im Pfarrzentrum Maria unterm Kreuz gegeben. Wie damals vorgeschlagen, fanden sich nun vier Arbeitskreise, die zu unterschiedlichen Bereichen Hilfe bieten.

Behördengängeund Anträge Helfer begleiten Asylbewerber zu Behörden, lesen mit ihnen amtliche Schreiben, erläutern diese, achten auf Fristen, helfen beim Formulieren von Schreiben und dem Ausfüllen von Formularen. Wer mit aufs Amt geht, der müsse allerdings tagsüber Zeit haben, erläutert Pfarrer Bernd Weidner, einer der Initiatoren des Helferkreises. „Das Asylrecht ist ein sehr komplexes Thema“, so Weidner, „es gibt oft kurze Widerspruchsfristen“. Die rechtlichen Rahmenbedingungen für Asylbewerber seien hierzulande nicht schlecht, findet er, „aber sie müssen diese auch nutzen können“.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Sprache Weil derzeit ein täglicher Sprachkurs für Asylbewerber in Augsburg angeboten wird, den auch einige aus Königsbrunn nutzen, wird hier der Bedarf erst abgeklärt.

Wohnungssuche Anerkannte Asylbewerber oder Flüchtlinge mit einer Aufenthaltserlaubnis von drei Jahren müssen die Unterkünfte schnell verlassen. Sie brauchen allerdings oft Unterstützung bei der Suche von Mietwohnungen.

Das Sozialamt finanziert für eine Person maximal eine Miete von 290 Euro kalt. „Flüchtlinge sind keine attraktiven Mieter“, stellt Petra Kohnle fest. Die Gemeindereferentin ist in diesem Aufgabenbereich bislang die einzige Helferin und würde sich über tatkräftige Unterstützung freuen.

Aktivitäten/Fahrräder Weil Asylbewerber überwiegend nicht arbeiten dürfen, ist es auch wichtig, ihnen bei der Gestaltung ihrer „Freizeit“ zu helfen. „Es gibt eine Hobbyfußballmannschaft, die hat einige sonntags zum Kicken eingeladen“, berichtet Weidner. Für einen anderen wurde der Kontakt zum Schachklub hergestellt. In diesem Bereich müsse man nicht in erster Linie selbst Aktivitäten anbieten, sondern eher die Neigungen der Asylbewerber abfragen, ihnen Kontakte vermitteln und eventuell eine einfache Sportausstattung organisieren.

Zudem kümmern sich Mitglieder in diesem Bereich darum, gemeinsam mit Asylbewerbern die gebrauchten Fahrräder, die ihnen zur Verfügung stehen, fitzumachen.

Koordinatoren Im Helferkreis gibt es zudem für jede Einrichtung, in der in der Stadt Asylbewerber untergebracht sind, jeweils zwei Koordinatoren. Das sind Sonja Weilbacher und Franz Eduard Schmidt für das Topkapi und Wolfgang Krebs und Benjamin Girr für die Wohnungen in der Tannenstraße.

„Ich finde es beeindruckend, dass sich 20 Leute zusammengetan haben, um die rund 30 Asylbewerber hier zu unterstützen“, so Pfarrer Weidner. Das werde die wenigen Helfer entlasten, die sich bisher engagiert um die Flüchtlinge gekümmert haben.

Kontakt zum Helferkreis Asyl über den Leiter des Sozialbüros der Stadt, Telefon 08231/606-121, per E-Mail an klaus.foerster@koenigsbrunn.de und über das Büro der katholischen Pfarreiengemeinschaft, Telefon 08231/9651-0.

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20K%c3%b6n_Platteln.tif
Wettbewerb

Ganz vorne mitgeplattelt

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden