1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Zum Vereinsjubiläum höhere Beiträge

Segelclub

05.04.2016

Zum Vereinsjubiläum höhere Beiträge

Der neue Vorstand des Königsbrunner Segelclubs: (von links) Schriftführer Erwin Gruber, Zweiter Vorsitzender Günter Weidner, Schatzmeisterin Diana Schneider und Vorsitzender Erwin Schneider.
Bild: Lilo Weidner

Große Mehrheit stimmt für erste Anhebung nach 30 Jahren. Im Juli feiert der KSC sein 40-jähriges Bestehen

Der Umzug an einen neuen Standort an der Lechstaustufe 23, dem Mandichosee, und die Diskussion über die vom Vorsitzenden Erwin Schneider vorgeschlagene Anhebung der Mitgliederbeiträge waren die wichtigsten Punkte der sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung des Königsbrunner Segelclubs (KSC) im Trachtenheim.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Zweiter Vorsitzender Günter Weidner blickte auf das Jahr 2015 zurück und konnte von vielen sportlichen und geselligen Veranstaltungen berichten. Er erwähnte unter anderem das Grillfest auf dem Ranch-Gelände, das Schnuppersegeln für Kinder, die Stadtratsregatta und die clubinterne Seglerausbildung.

Das wichtigste Ereignis der zurückliegenden Monate war Anfang August die Mitteilung der Gemeinde Merching, dass die Bootsliegeplätze bis Oktober geräumt werden müssten. Den Termin hielt der KSC ein, die nötigen Neubauten sind zwischenzeitlich weitgehend fertig. Etwa ein halbes Dutzend Mitglieder haben für die dafür nötigen Arbeiten viel Freizeit geopfert, der Umzug der etwa 20 Vereinsboote vom Mandichosee zum neuen Gelände gegenüber dem großen Parkplatz wäre sonst nicht in der vorgegebenen Frist möglich gewesen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Schatzmeister Dieter Christ berichtete von geordneten Finanzen, der KSC ist – trotz des aufwendigen Umzugs – schuldenfrei. Kassenrevisor Werner Brenner jun. dankte den Schatzmeistern von Hauptverein und Seemannschor für die vorbildliche Buchführung. Die Entlastung erfolgte einstimmig.

Schriftführer Erwin Gruber stellte die 20 neuen Mitglieder vor (was einen Stand von 209 ergibt) und erwähnte, dass die traditionellen Bergwanderungen wie schon 2015 zusammen mit dem Kneippverein durchgeführt werden.

Als Sprecher des KSC-Seemannschores berichtete Rainer Ullrich von zahlreichen Auftritten, reger Probenarbeit und vor allem vom Konzert zum 25. Gründungsjubiläum vor über 600 Zuhörern. Ralf Gärtner als Kassier und Hubertus Jonas als Schriftführer sind neu in den Chorvorstand gewählt worden. Über die Jugendarbeit des KSC berichtete Erwin Schneider und erwähnte dabei besonders die Ausbildung und das Ferienprogramm.

Zügig verliefen die Neuwahlen der Vorstandschaft (siehe Infokasten). Nachdem Dieter Christ nicht mehr als Schatzmeister kandidierte, stellte sich dafür Diana Schneider zur Wahl und wurde einstimmig gewählt.

Im laufenden Jahr, so Schneider, werden der Ausbau des neuen Geländes und das Fest zum 40. Gründungsjubiläum des KSC am Samstag, 16. Juli, im Vordergrund stehen.

Wegen steigender Aufwendungen schlug Schneider eine Beitragserhöhung vor, die erste seit 30 Jahren. Mit großer Mehrheit nahmen die Mitglieder diesen Vorschlag an. Ab 2016 zahlen Aktive pro Jahr 60 statt bisher 40 Euro, hier ist weiterhin eine Familienmitgliedschaft eingeschlossen.

Passive Mitglieder zahlen jetzt 30 Euro (bisher 25) und Jugendliche 20 Euro (bisher 13). Es wird im KSC weiterhin eine kostenlose Ausleihe der Klubboote geben.

Abschließend wurden der bisherige Schatzmeister Dieter Christ und Udo Gölsdorf, bisher Ausbildungswart, für ihre Arbeit mit Geschenkkörben geehrt. (AZ, hsd)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren