Newsticker

Macron verkündet zweiten Lockdown für Frankreich

20.01.2015

Holl steigt in Kaufering ein

Franz Holl kehrt nach Kaufering als Trainer zurück.

 64-Jähriger denkt dabei an die Jugendarbeit

Franz Holl ist wieder im Geschäft: Der 64-Jährige wird Interimstrainer bei den Kreisliga-Fußballern des VfL Kaufering. „Markus Hunger und viele andere sind an mich herangetreten“, erzählt Holl, und da er noch viele kameradschaftliche Verbindungen nach Kaufering hat, „bin ich eingesprungen“.

Wie berichtet, hatte Rainer Leszczynski kurz nach Weihnachten seinen Rücktritt erklärt. Fest steht auch bereits, dass in der nächsten Saison Christian Ziegler Trainer der ersten Mannschaft wird. Franz Holl wird die laufende Saison mit den Kreisliga-Kickern, die in der Augsburger Gruppe auf dem zweiten Platz liegt, zu Ende bringen.

„Eigentlich habe ich nicht vorgehabt, noch mal als Trainer zu arbeiten“, sagt Holl, aber in diesem Fall hat er sich überreden lassen. „In Kaufering wird so tolle Jugendarbeit gemacht, die Spieler, die aus der A-Jugend nächste Saison rauskommen, sollen in eine intakte Mannschaft kommen und auch Perspektive haben“, nennt Holl einen Grund für seine Entscheidung. Mit Co-Trainer Bernhard Munz hat er zudem einen Mann an seiner Seite, der die Spieler kennt, denn das ist bei Holl nicht der Fall. „Das letzte Spiel, das ich von Kaufering gesehen habe, war das Aufstiegsspiel in Türkheim.“ Auch die Kreisliga Augsburg ist ihm ziemlich fremd.

Trotzdem: Mit seiner langjährigen und hochklassigen Erfahrung sollte es für ihn kein Problem sein, die Kauferinger Kicker zu einem guten Saisonende zu führen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren