Newsticker
Holetschek: Hälfte der Menschen in Bayern vollständig geimpft
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Badminton: Dillinger Badminton-Duo räumt bei der Bayerischen ab

Badminton
11.12.2018

Dillinger Badminton-Duo räumt bei der Bayerischen ab

Florian Berchtenbreiter vom TV Dillingen war bei der bayerischen Badminton-Meisterschaft erfolgreich. Er gewann zwei Titel, einen davon im Doppel mit Mannschaftskollege Tobias Güttinger, und wurde Spieler des Turniers.
2 Bilder
Florian Berchtenbreiter vom TV Dillingen war bei der bayerischen Badminton-Meisterschaft erfolgreich. Er gewann zwei Titel, einen davon im Doppel mit Mannschaftskollege Tobias Güttinger, und wurde Spieler des Turniers.
Foto: Karl Aumiller (Archiv)

Bei der bayerischen Meisterschaft in Landshut holen Florian Berchtenbreiter und sein Mannschaftskollege Tobias Güttinger zwei Titel.

Am Wochenende fand in Landshut die bayerische Meisterschaft im Badminton statt. Dabei wurde der TV Dillingen von den beiden Bundesligaspielern Florian Berchtenbreiter und Tobias Güttinger vertreten.

Das Turnier begann samstags mit dem Mixed, in welchem Berchtenbreiter gemeinsam mit seiner Partnerin Nicole Schnurrer vom TSV Neubiberg-Ottobrunn ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen wollten. Mit drei klaren Siegen in der Gruppe qualifizierte sich das Duo für das Viertelfinale, wo sie auf die Lokalmatadore Bachhuber/Bein trafen. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten und einem knappen Sieg im ersten Satz konnte der zweite Satz klar gewonnen werden. Im darauffolgenden Halbfinale konnten sich Berchtenbreiter/Schnurrer nochmals steigern und die ebenfalls in der Bundesliga spielenden Edhofer/Becher in zwei Sätzen schlagen. Dadurch standen die beiden erneut im Finale, in welchem sich ein enger Schlagabtausch abzeichnete. In den entscheidenden Phasen behielten Berchtenbreiter/Schnurrer jedoch die Nerven und verteidigten ihren Titel.

Badminton: Spieler des TV Dillingen holen zwei Titel

Seinen Titel wollte auch Tobias Güttinger im Einzel verteidigen. Nach zwei Gruppensiegen und einem Zweisatzsieg im Achtelfinale konnte er ebenfalls ins Viertelfinale einziehen. Dort profitierte er von der Aufgabe seines Gegners und stand somit im Halbfinale, wo er gegen den Geretsrieder Noah Gnalian spielen musste. Nach klar gewonnenem ersten Satz verlor er im zweiten Satz etwas das Konzept und musste in den Entscheidungssatz. Hier blieb er jedoch cool und machte dadurch den zweiten Finaleinzug für Dillingen klar. Im Finale wartete mit dem Neubiberger Spieler Kevin Feibicke ebenfalls ein Bundesligaspieler auf Güttinger. Nach zwei sehr ausgeglichenen Sätze musste der dritte Satz die Entscheidung bringen. Am Ende hatte Feibicke das bessere Ende für sich und Güttinger musste sich nach hartem Kampf und gutem Spiel knapp geschlagen geben.

Im Herrendoppel schlugen Berchtenbreiter und Güttinger gemeinsam auf und konnten sich ohne Probleme ins Halbfinale vorspielen, wo sie dann jedoch auf Edhofer/Feibicke trafen. Die beiden Dillinger gingen sehr konzentriert ins Spiel und konnten die jungen Bundesligaspieler sehr deutlich in die Schranken weisen. Somit standen sie im Finale und brauchten nur noch einen Sieg zum Titel. In einem hochklassigen Spiel ging je ein Satz an die zwei Dillinger und ihre Gegner Hauber/Waffler. Im dritten Satz konnten sich Berchtenbreiter/Güttinger rechtzeitig einen Vorsprung erspielen, um letztendlich den Titel zu gewinnen. Mit diesem Titel holte Berchtenbreiter seinen zweiten Titel der Meisterschaft und wurde des Weiteren als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet. Mit zwei Titeln und einem Vizetitel kann sich die Ausbeute der beiden Dillinger sehen lassen und macht Hoffnung auf ein positives Ergebnis beim Punktspiel nächstes Wochenende. (pm)

Lesen Sie hier einen Spielbericht der zweiten Badminton-Mannschaft des TV Dillingen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.