1. Startseite
  2. Sport
  3. Nikki Adler gegen Femke Hermans im Live-Stream

Boxen live

12.05.2018

Nikki Adler gegen Femke Hermans im Live-Stream

Nikki Adler (links) und Femke Hermans boxen heute Abend im Augsburger Curt-Frenzel-Stadion um die Weltmeisterschaft im Supermittelgewicht.
Bild: Ulrich Wagner

Die Augsburgerin Nikki Adler tritt im Curt-Frenzel-Stadion gegen die Belgierin Femke Hermans an. So können Sie den Kampf im Live-Stream verfolgen.

Es ist das Highlight in der Karriere von Nikky Adler: Im Augsburger Curt-Frenzel-Stadion tritt die Weltmeisterin zu einem Titel-Kampf im Supermittelgewicht gegen die Belgierin Femke Hermans an. Im Schwergewicht boxt der Augsburger Guido Fiedler ebenfalls um einen WM-Titel gegen den Serben Slavoljub Mitic. Am Samstag ab 17 Uhr gehen insgesamt neun Kämpfe gehen dann über die Bühne.  Zu sehen sind die Kämpfe bei Ranfighting im Live-Stream.

Nikki Adler gegen Femke Hermans im Live-Stream

Dort, wo sonst die Augsburger Panther auf Torejagd gehen, stehen sich also Boxer gegenüber. Allerdings wird die Arena etwas anders aussehen, als wenn die Panther auflaufen. Zum einen wurde die Zuschauerkapazität begrenzt. Anstatt 6500 Zuschauer dürfen nur 2700 Fans ins Stadion. Die Auflagen sind streng.

Jule Schutz, die Managerin von Nikki Adler, sagt: "Der Stehplatzbereich ist gesperrt. Nachdem es keine Winterveranstaltung ist und das Stadion sehr steil gebaut ist, kommen vielleicht etliche Zuschauer mit Stöckelschuhen oder Flip-Flops, und das wäre zu gefährlich." Aufgrund der Lärmbelästigung im Wohnviertel rund um das Eisstadion muss bis um 22 Uhr Schluss sein. Augsburgs Ordnungsreferent Dirk Wurm sagt dazu: "Wir haben eine begrenzte Anzahl an Spielen, wo wir dieses Limit überschreiten können. Doch durch die Panther-Spiele ist das ausgeschöpft."

WM-Boxen live als Stream: Nikki Adler gegen Femke Hermans

Wer sich den Fight nicht im Stadion, sondern von zuhause aus ansehen möchte, ist beim Online-Portal "Ranfighting" richtig. Ab 17.15 Uhr überträgt der Sender das Boxevent live. Wer sich den Kampf ansehen möchte, muss ein kostenpflichtiges Abonnement abschließen. Auch Abonnenten des  - ebenfalls kostenpflichtigen - Angebots Telekom Sport können sich den Kampf ansehen. Hier geht es zum Live-Stream des Box-Events.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Zieht mit dem DFB-Team um: Bundestrainer Joachim Löw. Foto: Peter Endig
Flug gen Weste

Nationalmannschaft zieht für Holland-Spiel um

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen