Newsticker
Behörden in der Ostukraine fordern Zivilisten zur Flucht auf
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Viertelfinal-Auslosung: DFB-Pokal-Auslosung: FCA empfängt RB Leipzig

Viertelfinal-Auslosung
11.02.2019

DFB-Pokal-Auslosung: FCA empfängt RB Leipzig

Das Objekt der Begierde: der DFB-Pokal. Wer holt sich den Cup in der Saison 2018/19?
Foto: Witters

Die ARD hat am Sonntag die Auslosung der nächsten DFB-Runde gezeigt. Der FCA spielt zu Hause gegen RB Leipzig. Hier die Infos.

Mit einem glücklichen 1:0-Sieg gegen Holstein Kiel hat der FC Augsburg den Einzug ins Viertelfinale des DFB-Pokals geschafft. Der Gegner der Mannschaft in der nächsten Runde am 2. oder 3. April , wurde am gestrigen Sonntag ermittelt. Die ARD hat die Auslosung live im TV sowie im Live-Stream aus dem Deutschen Fußballmuseum übertragen.

DFB-Pokal-Auslosung: Das sind die Partien

  • FC Schalke 04 - SV Werder Bremen
  • FC Bayern München - 1. FC Heidenheim
  • SC Paderborn 07 - Hamburger SV
  • FC Augsburg - RB Leipzig

Die Viertelfinals werden am 2. und 3. April ausgetragen. Die beiden Halbfinals sind für den 23. und 24. April angesetzt. Das Endspiel im Berliner Olympiastadion steigt am 25. Mai.

Für das Halbfinale des DFB-Pokals winken jedem Verein 2,6 Millionen Euro

Der Einzug in das Halbfinale würde sich nicht nur aus sportlicher, sondern auch aus finanzieller Sicht für den FC Augsburg auszahlen: Jeder Halbfinalist kassiert vom DFB eine Prämie in Höhe von 2,656 Millionen Euro. Im bisherigen Wettbewerb hat der FCA schon 2,49 Millionen Euro auf diese Weise eingenommen. Der Verlierer des Finals erhält noch 3,5 Millionen Euro, während der Pokalsieg mit 4,5 Millionen Euro vergütet wird.

Im Gegensatz zu früheren Jahren berechtigt die Teilnahme am Pokalfinale übrigens nicht mehr an der Teilnahme an der Europa League. Dies war lange Zeit so, wenn der Pokalsieger ohnehin schon für einen europäischen Wettbewerb qualifiziert war. Mittlerweile gilt aber: Spielt der Pokalsieger bereits international wandert der zusätzliche Starterplatz an den Siebten der Bundesliga-Tabelle. Hätte der FC Bayern im vergangenen Jahr den Pokal gewonnen, hätte demzufolge nicht der andere Finalist Eintracht Frankfurt in der Europa League starten dürfen, sondern der Bundesliga-Siebte VfB Stuttgart. Durch den Titelgewinn der Hessen sicherte sich aber Frankfurt die Berechtigung, international spielen zu dürfen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.