Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 452, Drosten besorgt über Omikron-Variante
  1. Startseite
  2. Sport
  3. WM-Kampf: Firat Arslan fordert Boxweltmeister Hernandez heraus

WM-Kampf
24.06.2014

Firat Arslan fordert Boxweltmeister Hernandez heraus

Firat Arslan will noch einmal um die WM boxen.
Foto: Christian Charisius, dpa

Firat Arslan will es noch einmal wissen. Der in Friedberg geborene Boxer fordert im August Boxweltmeister Yoan Pablo Hernandez heraus.

Yoan Pablo Hernandez verteidigt seinen WM-Titel am 16. August in der Erfurter Messehalle gegen seinen Stallgefährten Firat Arslan. Das teilte die Berliner Sauerland-Promotion am Dienstag mit.

"Ich freue mich, wieder zu boxen, bin topfit. Meinen Titel lasse ich mir nicht nehmen", sagte der 29 Jahre alte IBF-Champion im Cruisergewicht. Für den Exil-Kubaner Hernandez ist es der erste Kampf in diesem Jahr, nachdem wegen einer Erkrankung lange pausieren musste.

Der 43 Jahre alte Arslan hat in diesem Jahr bereits gegen WBO-Weltmeister Marco Huck, der ebenfalls bei Sauerland unter Vertrag steht, verloren. "Ich werde alles dafür tun, dass die Zuschauer einen tollen Kampf erleben werden. Mein Traum ist es, noch einmal Weltmeister zu werden", sagte der Herausforderer, der zwischen 2007 und 2008 schon Weltmeister des Verbandes WBA war.  

Firat Arslan wurde 1970 in Friedberg bei Augsburg geboren. Er begann erst im Alter von 18 Jahre mit dem Boxer. Im November 2007 besiegte Arslan den mehrmaligen Weltmeister und Titelträger Virgil Hill und wurde WBA-Weltmeister im Cruisergewicht.  2012 und 2014 verlor er Kämpfe gegen WBO-Weltmeister Marco Huck. AZ, dpa

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.