1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Augsburger Panther
  5. Mitch Callahan und die Augsburger Panther: Alles nur ein Missverständnis?

Mitch Callahan und die Augsburger Panther: Alles nur ein Missverständnis?

Mitch Callahan und die Augsburger Panther: Alles nur ein Missverständnis?
Kommentar Von Andreas Kornes
20.12.2019

Plus Neues Umfeld, berufliche Probleme, Kritik, Zweifel. In dieser Ausnahmesituation mag es nachvollziehbar sein, dass ein Mensch Dinge tut, die nicht clever sind.

Mitch Callahan und die Augsburger Panther – vieles deutet darauf hin, dass man das Gastspiel des US-Amerikaners in nicht allzu ferner Zukunft als Missverständnis werten wird. Das hat mehrere Gründe, der gewichtigste ist, dass er als Nachfolger des überragenden Matt White nur verlieren konnte.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Die Erwartungen waren viel zu hoch, auch wenn die Panther-Verantwortlichen immer wieder betonen, dass man bewusst einen anderen Spielertypen geholt habe, als den Edeltechniker White.

Der AEV sah in Callahan Qualitäten, die er nicht hat

Das führt zu der Frage, warum die Panther Callahan überhaupt geholt haben. Denn eines kann man ihm nicht vorwerfen: mangelndes Engagement. Er macht das, was er kann: ackern. Offenbar hatte man aber Torjägerqualitäten in ihm gesehen, die er nicht hat.

Mitch Callahan und die Augsburger Panther: Alles nur ein Missverständnis?

Natürlich ist eine Verpflichtung immer auch ein Glücksspiel. Die Panther haben nicht die finanziellen Möglichkeiten, Stürmer mit eingebauter Torgarantie zu holen. Die wechseln nach Mannheim oder München. Wie es aber mit etwas Glück auch gehen kann, zeigt das Beispiel Scott Kosmachuk. Unter der Saison verpflichtet, lieferte er auf Anhieb. Und er verdrängte Callahan auf die Tribüne.

Auch wenn es abgedroschen klingt: Profisportler sind Vorbilder

Neues Umfeld, berufliche Probleme, Kritik, Zweifel. In dieser Ausnahmesituation mag es nachvollziehbar sein, dass ein Mensch Dinge tut, die, um es vorsichtig auszudrücken, nicht besonders clever sind.

Mit zwei Promille auf dem E-Scooter in eine Polizeikontrolle zu fahren, ist dumm. Das gilt speziell für Profisportler. Denn auch wenn es abgedroschen klingt: Sie sind Vorbilder. Auf der Ehrenrunde im Stadion genauso wie auf der Straße. Zudem entspricht Volltrunkenheit sicher nicht den Leitlinien eines professionellen Lebenswandels.

Callahan hat sich entschuldigt. Sein Führerschein ist weg, vom Klub wird es vermutlich eine Geldstrafe geben. Es war ein Fehler. Wiederholen darf er sich nicht.

Lesen Sie dazu auch: Nach Alkoholfahrt: Callahan entschuldigt sich beim AEV-Team

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

20.12.2019

Das eigentlich Missverständnis war, ihn als White Ersatz (Königstransfer) anzukündigen. Was er aber, aufgrund seiner Spielweise gar nicht sein kann. Dadurch wurden die Erwartungshaltungen viel zu hoch geschraubt und kaum einer schaut mehr genau hin, was der Junge in jedem Spiel ackert und solche Spieler braucht jeder Verein. Auch wenn er mal einen Fehler (wer wohl noch nicht?) gemacht hat, hat er doch die Chance verdient anzukommen. Die selbe Chance, die auch viele andere Spieler bekamen, sollten wir alle ihm zugestehen.

Permalink
20.12.2019

Klasse! Finde ich auch. Hackt nicht alle auf dem Jungen rum. Er hat Lehrgeld bezahlt!! Nun isses wieder gut, oder gibt es zur Zeit keine bessere Schlagzeile in Augschburg???

Permalink
20.12.2019

Wer von uns noch nie ne Dummheit gemacht hat, werfe den ersten Stein !!!! Auch Profi-Sportler sind nur normale Menschen ……

Die Folgen muss er tragen, dann ist s aber auch wieder gut.

Manchmal hab ich wirklich das Gefühl, die Redakteure der AZ sind die reinsten Musterknaben :-)))))))))

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren