1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Alkohol-Video aufgetaucht: Wird Hinteregger für den FCA zum Problemfall?

FC Augsburg

29.07.2019

Alkohol-Video aufgetaucht: Wird Hinteregger für den FCA zum Problemfall?

Es ist kein Geheimnis, dass Martin Hinteregger den FC Augsburg verlassen will.
Bild: Ulrich Wagner

Exklusiv Ein Clip zeigt den betrunkenen Hinteregger am letzten Abend des Trainingslagers. Am Tag danach fehlte er bei der Abschlusseinheit des Trainingslagers.

Martin Hinteregger scheint sich für den FC Augsburg noch zu einem richtigen Problemfall zu entwickeln. Eigentlich hatte sich der wechselwillige Bundesliga-Profi die ganze Woche über im Tiroler Trainingslager in der Öffentlichkeit professionell verhalten.

Doch am letzten Abend sorgte der österreichische Innenverteidiger für Aufregung. Er zog es nach einem gemeinsamen Essen der Mannschaft vor, zunächst alleine weiterzuziehen und  das Dorffest in Bad Häring zu besuchen. Der Abend war damit für ihn aber noch nicht zu Ende. Ein Video im Internet zeigt  den 26-jährigen Bundesliga-Profi sichtlich angetrunken mit seinem Team-Kollegen Kevin Danso.

Auf dem Video versucht Danso, Hinteregger zurückzuhalten

Beide tragen schwarze T-Shirts und Jeans. Hinteregger noch eine graue Baseball-Cap. Danso, der grundsätzlich keinen Alkohol trinkt, ist sichtlich bemüht, den torkelnden Hinteregger in eine Richtung zu ziehen, doch Hinteregger sträubt sich, windet sich, dann endet das Video nach 25 Sekunden. Wer das Video gedreht hat, ist nicht bekannt. Es wurde über Whatsapp auf Youtube hochgeladen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nach Informationen unserer Redaktion hatten Danso und ein weiterer Teamkollege aus Sorge um Hinteregger diesen nicht allein gelassen. Es soll zum Streit gekommen sein, der andere FCA-Spieler sei früher gegangen, während sich Danso weiter um seinen österreichischen Freund gekümmert habe.

Am Tag nach dem Video fehlte Hinteregger beim Abschlusstraining

Am nächsten Tag fehlte Hinteregger beim Abschlusstraining auf dem Trainingsplatz , auch auf dem offiziellen Abschlussfoto vor dem Mannschaftshotel "Das Sieben" in Bad Häring ist Hinteregger nicht zu sehen.

Der FC Augsburg war bisher nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Doch die Aktionen von Hinteregger deuten darauf hin, dass er seine Zukunft nicht mehr beim FCA sieht. Eine Rückkehr zu Eintracht Frankfurt wäre ihm wohl am liebsten. Dorthin war er in der vergangenen Rückrunde ausgeliehen, weil er im Januar öffentlich den damaligen Trainer Manuel Baum kritisiert hatte und auch später nicht davon abrückte. Daraufhin suspendierte ihn der FCA und stimmte später einen Leihgeschäft mit der Eintracht zu. Jetzt feilschen beide Vereine um die Ablösesumme.

Aber auch einen Wechsel ins Ausland scheint Hinteregger nicht abgeneigt. Bei einer Medienrunde im Trainingslager hatte Hinteregger bestätigt, dass sein Berater auch diese Möglichkeit auslote. Allerdings hatte Hinteregger auch angedeutet, dass er es sich vorstellen könnte beim FCA zu bleiben. "Es ist eine ganz neue Situation, wenn der alte Trainer da gewesen wäre, wäre es sicher nicht weitergegangen, aber ich habe richtig gute Eindrücke gemacht."

Anscheinend hat Martin Schmidt, der Baum im April als FCA-Trainer ablöste, Hinteregger zunächst durchaus mit seinen Plänen überzeugt. Hinteregger lobte: "Es ist ein neues Top-Trainerteam in Augsburg und ich habe noch zwei Jahre Vertrag. Wir haben eine coole, junge und hungrige Mannschaft, mit der einiges möglich ist." Doch er scheint sich nicht mehr als Teil dieser Mannschaft zu fühlen.

Wie es mit Hinteregger beim FCA weitergeht, ist unklar. Am Montag hatte die Mannschaft trainingsfrei. Erst am Dienstag erwartet Trainer Martin Schmidt sein Team wieder zu einer Einheit.

*In einer ersten Version dieses Artikels hatten wir geschrieben, dass das Video auf dem Dorffest in Bad Häring entstanden sei. Diese Annahme ist nicht korrekt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

30.07.2019

Max Merkel wurde mal gefragt ob seine Spieler Alkohol trinken dürfen.
Da meinte er er habe die Alkoholiker gegen die Anti Alkoholiker spielen lassen und die Alkoholiker hätten gewonnen.
Und ehrlich ich werde auch auf dem Dorffest versumpft

Permalink
30.07.2019

Besoffene Fußballer hat es zu jeder Zeit gegeben, also sollte man so einen Auftritt nicht so hoch hängen.
Es ist schade, dass es in der "Handy Zeit" immer einen Trottel gibt, der draufhalten muss und sowas verbreitet.
Mir tut Hinti fast leid, denn die Situation nagt schon sehr an ihm.

Permalink
30.07.2019

Gerade weil die Situation aber so eine knifflige ist, weil Hinteregger am Folgetag auch beim Abschlusstraining fehlte und weil man die Sache Caiuby noch in den Knochen (und an der Backe) hat, kann man da eigentlich kaum drüber hinwegsehen.

Erwartet man wirklich, dass die Presse über so etwas nicht berichtet, wenn es ihr zugespielt wird oder wenn sie gar selbst dabei war?

Hinti leid? Wie leid hat ihm denn Manuel Baum getan? Der hat gnadenlos seinen Trainer absägen wollen und dabei der ganzen Mannschaft geschadet.

Permalink
29.07.2019

Im Übrigen, die BILD war auch dabei !

Permalink
29.07.2019

Ich finde es mehr als schwach, dass die AA nicht über den FCA und seine vielen sich positiv verhaltenden Spieler berichtet, sondern anscheinend nur die Dinge von Hinteregger kennt.
So etwas kennt man eigentlich nur von einer Zeitung wie die mit den 4 Buchstaben.

Schade und extrem schwach !

Permalink
29.07.2019

Das sind wieder Aktionen von Hinteregger, um den FCA zu bewegen nachzugeben.

Traurig, dass sowas durchgeht. Wenn der FCA genug Geld hätte, würde ich in die Regionalmannschaft versonnen und 2 Jahre seiner „Karriere“ damit kaputt machen.

Aber das wird nicht passieren.

Menschlich ist Hinteregger für mich durch und sollte aus allen Werbesktionen, Fanaktionen ausgeschlossen werden. Das ist kein Vorbild!

Permalink
29.07.2019

Profifussball und Alkohol - ja das passt doch überhaupt nicht!
(Ironie aus)

Permalink
29.07.2019

Es fällt mir zunehmend schwer, in der Causa Hinteregger, an ein Happy-End zu glauben. Bin zwar auch hin- und hergerissen....sportlich absolut wichtig, zumal uns, falls Herr Reuter kein "Überraschungs-Ass" im Ärmel hat, im Bezug auf eine adäquate Nachbesetzung langsam aber sicher die Zeit davon läuft....auf der anderen Seite, so hat es einfach keinen Sinn und die damalige Aktion am Bökelberg, auch wenn einige Kritikpunkte durchaus in die passende Richtung gingen, hätte uns beinahe den Klassenerhalt gekostet....und jetzt, durch die latente Unruhe, könnte der bald anstehende Start (wichtiges Pokalspiel und das dicke Brett im Signal-Iduna Park, welches wir dort bohren müssen) auch in die Hose gehen. Auch ist es, wie in jedem Team, ob in der normalen Arbeit oder im Sport, absolut kontraproduktiv, wenn immer so ein blödes und an sich kindisches Verhalten aufploppt.

Jetzt sind wir offensichtlich wieder an der selben Stelle wie damals angekommen (Hinteregger, Cajuby)...es muss nun sehr, sehr zeitnah eine klare Entscheidung her und die Herren Hinteregger, Max und Gregoritsch sollen sich zum FCA bekennen oder, natürlich mit entsprechenden Schmerzensgeld für uns versehen, gehen.

Nobby - Die Stimme der Rosneua

Permalink
29.07.2019

Warum schon wieder, ohne viel zu wissen, so einen Wirbel machen?!?
Erst mal Ihn selber, seine "Kumpels" und den FCA fragen und erst dann ein Statement abgeben.
Warum bringt man da von außen schon wieder Unruhe in den Verein?

Permalink
29.07.2019

Welcher Fußballer war zu passender Zeit nicht schon einmal sturzbesoffen? Das Trainingslager war vorbei, das Volksfest eine willkommene Abwechslung und danach der Kater. Also was soll dieser Bericht Herr Götz? Stimmungsmache und Marktwert drücken, mehr kann ich daran nicht finden. Prost.

Permalink
29.07.2019

Das war aber keine 'passende' Zeit. Marktwert drücken ist ein guter Gedanke. Von wem der wohl ausgeht?

Permalink
29.07.2019

Maja vermutlich sind wir auf der gleichen Wellenlänge. Ein Artikel wie dieser ist in der Sache Hinteregger m.E. nicht hilfreich, er schadet mehr, als dass er hilft (den Artikel meine ich). Reisende sollte man nicht aufhalten, den Preis zu drücken sollte man aber dabei nicht unterstützen. Ist doch völlig egal was im Internet kursiert, der VK muss stimmen.

Permalink
29.07.2019

Schade das es für solche Sachen keine klare Regeln gibt.
wie eine Lizenz für Fussballer.
die wo sich daneben benehmen entzieht man die Lizenz wie bei einem Arzt auch
dann könnte man all diese Fussball aus dem Weg ziehen.
Ich bin zwar FC Augsburg Fan und mag eigentlich alle Spieler gerne..auch wenn sie ihre Fehler haben
aber das was da abgezogen wird ist unter aller Sau.
Meine Meinung

Permalink
29.07.2019

Hängt doch ned immer alles so hoch - hat er halt ein Bier zuviel - Ja und? Solang er nicht Auto fährt, niemand schlägt oder belästigt ist doch alles gut.

Permalink
29.07.2019

Hat im Abschlusstraining gefehlt?

Disziplinlosigkeit? Jetzt schon wieder? Soll die neue Saison gleich mal so losgehen? Haben Sie da kein Déjà vu?

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren