Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Charles III. empfängt Selenskyj im Buckingham-Palast
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: Einzelkritik: Vor allem Neuzugänge enttäuschen gegen Magdeburg

FC Augsburg
14.08.2017

Einzelkritik: Vor allem Neuzugänge enttäuschen gegen Magdeburg

Marcel Heller fand gegen Magdeburg kaum ins Spiel. Auch viele andere Profis des FC Augsburg enttäuschten im DFB-Pokal.
2 Bilder
Marcel Heller fand gegen Magdeburg kaum ins Spiel. Auch viele andere Profis des FC Augsburg enttäuschten im DFB-Pokal.
Foto: Klaus-Dietmar Gabbert (dpa)

Beim Pokal-Aus gegen Magdeburg lässt die Leistung der FCA-Profis an vielen Stellen zu wünschen übrig. Frappierend: die geringe Effektivität in der Offensive. Die Einzelkritik.

Geschichte wiederholt sich. Wie schon im Jahr 2014 überstand der FC Augsburg die 1. Hauptrunde im DFB-Pokal nicht. Erneut unterlag der FCA vor 21.641 Zuschauern mit 0:2. Die Spieler in der Einzelkritik:

Marwin Hitz: Nach drei Minuten kratzte der Schweizer einen Schuss von Niemeyer gerade noch zur Ecke. Kurz vor der Pause verhinderte er erneut einen Rückstand. Manko waren allerdings seine Abwürfe und seine Abschläge. Note 3,5

Raphael Framberger: Hatte am Anfang so seine Schwierigkeiten auf der rechten Abwehrseite. Steigerte sich aber und wurde sicherer in seinen Aktionen. Die Sicherheit seines Vorgängers Paul Verhaegh fehlt ihm aber noch. Note 4

Jeffrey Gouweleeuw: Der Niederländer machte in den ersten 45 Minuten einen sehr soliden Job in der Abwehr. Hatte aber etwas Probleme im Spiel nach vorne. Seine Körpergröße half ihm bei einigen Aktionen. Note 4

Martin Hinteregger: Musste bereits in der Anfangsphase einiges abräumen und löste das auch relativ gut. Auch nach der Pause war Hinteregger in einigen kritischen Situationen zur Stelle. Note 3

Lesen Sie dazu auch

Philipp Max: War viel in Bewegung, aber nicht sehr effektiv. Seine Ausflüge nach vorne hatten in der ersten Hälfte wenig Wirkung. Nach 74 Minuten hatte Max das 1:0 für den FCA auf dem Fuß. Schaltete sich nach dem Wechsel noch häufiger in den Angriff ein. Note 4

FC Augsburg: Khedira, Heller und Gregoritsch enttäuschen gegen Magdeburg

Rani Khedira: Von Khedira war in den ersten 45 Minuten wenig zu sehen. Wirkte lange wie ein Fremdkörper und kam erst in den letzten Minuten vor dem Wechsel in Schwung. Bemühen konnte man ihm auch nach dem Seitenwechsel nicht absprechen, aber da ist noch viel Luft nach oben. Note 5

Daniel Baier: Der Kapitän versuchte gleich, das Spiel an sich zu reißen, und war zumindest in kämpferischer Hinsicht ein Vorbild. Mit einem schönen Freistoß brachte er nach dem Wechsel Finnbogason in eine günstige Schussposition. Er versuchte auch, Ordnung ins Spiel zu bringen, doch dazu fehlten ihm an diesem Tag Teamkollegen, die auch mitspielen. Note 3

Jonathan Schmid: Bemühte sich auf der rechten Seite und erspielte sich nach 21 Minuten die erste Möglichkeit. Schmid hatte auch in der Folgezeit ein paar gute Szenen. Auch nach der Pause war Schmid einer der Besseren im FCA-Trikot. Hatte Pech mit einem Lattenschuss. Note 3

Michael Gregoritsch: Ihm fehlte noch die Ballsicherheit und viele seiner Pässe landeten im Nirgendwo. Vor der Pause konnte Gregoritsch kaum Akzente setzen. Nach dem Wechsel taute der ehemalige Hamburger etwas auf. Dennoch war das viel zu wenig. Der Österreicher machte in der 73. Minute Platz für Ja-Cheol Koo. Note 5

Marcel Heller: Der ehemalige Darmstädter fand nur schwer ins Spiel und brachte kaum Pässe an. Allerdings hatte Heller nach 31 Minuten eine gute Tormöglichkeit. Nach 65 Minuten war für Heller die Partie beendet, für ihn kam der Südamerikaner Córdova. Note 5

Alfred Finnbogason: Hielt die Magdeburger Abwehr auf Trab und versuchte selbst, sich Bälle zu erkämpfen. Der Isländer war auch einer der wenigen, der in den ersten 45 Minuten einige kluge Bälle spielte. War auch nach dem Wechsel ständig in Bewegung und immer anspielbereit. Note 3

DFB-Pokal: Diese FCA-Spieler wurden eingewechselt

Sergio Córdova: Kam nach 65 Minuten für Heller. Durch ihn kam zunächst mehr Druck ins Spiel. Aber später war auch von ihm nicht mehr viel zu sehen.

Ja-Cheol Koo: Der Südkoreaner wurde nach 73 Minuten für Gregoritsch eingewechselt. Nicht schlecht, aber weit von der Bestform entfernt.

Benotet werden nur Spieler, die mindestens 30 Minuten im Einsatz waren.

Lesen Sie auch: Verletzung? Stafylidis geht auf Konfrontation zum FCA: "Bin topfit"

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Karte von Google Maps anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Google Ireland Limited Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

14.08.2017

Der sportlichen Leitung würde ich für die Saisonvobereitung und die "Nebengeräusche" Stafylidis und Boba die Note "mangelhaft" bescheinigen.Der Auftritt in Magdeburg einfach unterirdisch.Die dem FCA entgangenen Geldsummen sollte dem gesamten Kader incl.Trainerteam in Rechnung stellen,vom Imageschaden ganz abgesehen.

14.08.2017

k.brenner

Bei den Superleistungen unserer Neuzugänge kann man nach Verhaegh, Halil und Kohr sicher auch noch Bobadilla und Stafylidis abgeben. Kein Problem.