Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. So lange laufen die Verträge der FCA-Spieler

FC Augsburg

20.05.2015

So lange laufen die Verträge der FCA-Spieler

Ein Großteil der FCA-Mannschaft hat über das Saisonende hinaus einen Vertrag.
Bild: Ulrich Wagner

Der FCA steht kurz vor dem größten Erfolg der Vereinsgeschichte: dem Einzug in die Europa League. Das Personal für dieses Abenteuer steht größtenteils schon bereit.

Der FCA steht kurz vor dem größten Erfolg der Vereinsgeschichte. Die Augsburger qualifizieren sich am Wochenende offiziell mindestens für die Europa-League-Quali, vielleicht sogar schon für die Gruppenphase. Doch wenn der Verein auch auf internationaler Ebene punkten möchte, bedarf es eines starken und kompakten Kaders. Die Personalplanung läuft schon auf Hochtouren, die ersten Entscheidungen vielen schon vor ein paar Wochen. Torwart Alexander Manninger (bis 2016), Kapitän Paul Verhaegh (2018) und Mittelfeldstratege Halil Altintop (2017) haben ihre Verträge verlängert.

Doch in Schwaben muss man sich um viele weitere Personalien Gedanken machen. Denn noch in diesem Jahr laufen mehrere Verträge aus: Dominik Reinhardt, Ioannis Gelios und Maik Uhde gehören zwar dem FCA-Kader an, stehen jedoch eher selten auf dem Platz. Das Trio hat Verträge bis zum 30. Juni. Die beiden Leihspieler Pierre-Emile Höjbjerg und Dominik Kohr müssten ab diesem Datum wieder bei ihren Heimatvereinen FC Bayern und Bayer Leverkusen Dienst tun. Beide würde der FCA gerne auch in der kommenden Saison ausleihen. Noch ist offen, ob das funktioniert.

Drei Stammspieler stehen bis 2016 unter Vertrag

Ein Jahr länger laufen die Verträge von drei Stammspielern der Augsburger. Torwart Marwin Hitz, Daniel Baier und Raúl Bobadilla, die maßgeblich am Erfolg beteiligt waren, werden laut Vertrag bis 2016 für den FCA am Ball bleiben. Bis in einem Jahr laufen außerdem noch die Verträge von Jan-Ingwer Callsen-Bracker, Markus Feulner und Christoph Janker.

Sehr komfortabel für die Planungen von Trainer Markus Weinzierl ist, dass viele Spieler einen Vertrag bis mindestens 2017 besitzen. Sascha Mölders, Ragnar Klavan, Tobias Werner, Alexander Esswein, Nikola Djurdjic, Jan Moravék. Jeong-Ho Hong, Arif Ekin, Tim Rieder und Marco Schuster gehören der 17er-Riege an. Noch ein Jahr länger laufen die Verträge von Cauiby, Shawn Parker, Raphael Framberger, Dong-Won Ji, und Max Reinthaler.

Die Verträge des heißumworbenen Flüglflitzers Abdul Rahman Baba und von Tim Matavz laufen gar bis 2019. Und sollte Baba, der von Vereinen wie dem AC Mailand, Borussia Dortmund oder Real Madrid umworben sein soll, Augsburg verlassen, würde er wenigstens eine ordentliche Ablösesumme einbringen. (fegr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren