Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Weiterhin zehntausende Menschen in Kiew ohne Strom
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball: Wurde Sascha Mölders ausfallend? Verband wird wohl nicht ermitteln

Fußball
24.11.2022

Wurde Sascha Mölders ausfallend? Verband wird wohl nicht ermitteln

David Anzenhofer (links) und Sascha Mölders lieferten sich intensive Zweikämpfe. Wohl auch verbal.
Foto: Walter Brugger

Plus Ex-FCA-Profi Sascha Mölders, der jetzt für den TSV Landsberg spielt, soll einen Gegner beleidigt haben. Geklärt werden dürfte der Vorfall nicht mehr.

Dass Sascha Mölders als Fußballspieler zu den rustikaleren seiner Art gehört, ist unbestritten. Egal, ob in der Bundesliga beim FC Augsburg oder in der 3. Liga beim TSV 1860 München, der Kultstürmer arbeitete Fußball. Das macht er auch jetzt noch als Spielertrainer beim Bayernligisten TSV Landsberg so. Genauso deftig war und ist seine Wortwahl. Der 37-jährige Mölders, in Essen mitten im Ruhrpott geboren, nimmt kein Blatt vor dem Mund, sagt oft, was er denkt. Auch auf dem Spielfeld.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

24.11.2022

Die Diskrepanz zwischen fußballerischer Qualität und emotionaler und geistiger Intelligenz gibt es, seit es organisierten Fußball gibt.

24.11.2022

Trifft (ganz speziell bei Mölders) voll in's Schwarze.
Und erinnert mich an einen Kommentar zu Mario Basler, als der noch aktiv war: "Weltklasse von den Füßen bis zum Hals, darüber Kreisklasse". Und in der Gegenwart bestätigt Herr Basler oft eindrucksvoll im TV, dass ein Teil dieser Bemerkung mehr denn je zutrifft, wenn nicht gar untertrieben ist (schließlich erfordert auch die Kreisklasse ein Mindestmaß an Fähigkeiten).