1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. FC Ingolstadt
  5. Die „fleißigen Hände“ der Schanzer

FC Ingolstadt

12.07.2018

Die „fleißigen Hände“ der Schanzer

Auf ihr Funktionsteam können sich die FCI-Profis verlassen: (von links) Stefan Schröder (Teamkoordinator), Hermann Eikam (Physiotherapeut), Marius Ifrim (Busfahrer), Christian Haser (Leitender Physiotherapeut), Michael Klattenbacher (Zeugwart), Benjamin Sommer (Physiotherapeut), Felix Gärtner (Redakteur Klub-Medien), Georg Meyer (Physiotherapeut) und Oliver Samwald (Pressesprecher). Nicht auf dem Bild sind Marcel Posselt und Prof. Dr. Florian Pfab.
Bild: Dirk Sing

Sie arbeiten zumeist heimlich, still und leise im Hintergrund. Doch ohne ihre Arbeit wäre der sportliche Erfolg der Profis nicht möglich. Kapitän Marvin Matip stellt exklusiv die Mitglieder des FCI-Funktionsteams vor

Sie arbeiten zumeist im Hintergrund. Für die breite Öffentlichkeit unauffällig, jedoch für den sportlichen Erfolg absolut unverzichtbar. Die Rede ist von den zahlreichen Mitarbeitern des Funktionsteams, die letztlich dafür sorgen, dass sich die Profis des FC Ingolstadt voll und ganz auf ihre Aufgabe auf dem Rasen konzentrieren können.

Exklusiv für die Neuburger Rundschau stellt FCI-Kapitän Marvin Matip die „fleißigen Hände“ der Schanzer vor.

Stefan Schröder (Teamkoordinator): „Stefan organisiert letztlich alles rund um den Trainings- und Spielbetrieb. Wir können auch immer mit Fragen zu ihm kommen. Darüber hinaus unterstützt er zusammen mit Marcel Posselt die Neuzugänge, wenn es beispielsweise um die Suche nach einer Wohnung geht. Stefan ist wirklich sehr engagiert und hat auch immer sein Notizbuch dabei, damit er auch wirklich nichts vergisst. Bei ihm kann es sogar vorkommen, dass man nachts eine Nachricht bekommt, da er sich quasi rund um die Uhr um die Teamkoordination kümmert.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Marcel Posselt (2. Teamkoordinator): „ Marcel ist quasi die rechte Hand von Stefan, der darüber hinaus bei uns bei uns oft in der Kabine ist, um ins Team hineinzuhorchen, ob jemand etwas benötigt. Wie eigentlich alle im Team drumherum ist sich auch ‘Possi’ nicht zu schade, mit anzupacken, wenn zusätzliche Arbeiten anfallen. Zusammen mit Stefan bildet er wirklich ein tolles Team.“

Prof. Dr. Florian Pfab (Mannschaftsarzt): „Unser ‘Doktor Nadel’ (lacht). Er ist schlichtweg eine Koryphäe auf dem Gebiet der Akupunktur. Er hat auch mich schon – gerade in der Prophylaxe – mehrfach vor Verletzungen bewahrt. Wenn beispielsweise der Muskel hart wird, nimmt er dir mit seinen Nadeln den Zug rechtzeitig raus und verhindert damit Schlimmeres. Aber auch ansonsten hat er immer ein offenes Ohr für uns. Das schätzen wir alle wirklich sehr.“

Christian Haser (Leitender Physiotherapeut): „Unser ‚Physio-Chef’ ist nicht nur auf dem Platz oder in der Kabine, sondern auch oft im Büro anzutreffen, wo er den ganzen Papierkram erledigen muss. Man merkt deutlich, dass bei ‚Chipe’ alle Fäden zusammenlaufen. Er steht im Kontakt mit den Ärzten, Lieferanten oder Verantwortlichen. Er hat im wahrsten Sinne alle Hände voll zu tun.“

Hermann Eikam (Physiotherapeut): „Neben seiner Aufgabe als Physio kümmert sich ’Eike’ noch um eine Menge anderer Dinge. Er schaut immer, dass im Wellness-Bereich alles funktioniert, die Sauna läuft, im Kältebecken die richtige Temperatur vorherrscht oder das Kokoswasser aufgefüllt ist. Darüber hinaus hat er auch mit seinem bayerischen Dialekt immer einen guten Spruch auf Lager – wobei ich acht Jahre gebraucht habe, um ihn zu verstehen (lacht).“

Benjamin Sommer (Physiotherapeut): „Benny ist auch schon seit Ewigkeiten dabei. Er ist immer voll engagiert und hat Finger aus Stahl (lacht). Seine Behandlungen sind immer sehr gut. Benny ist zudem auch bemüht, dem Spieler stets zu erklären, warum er dieses oder jenes gerade macht. Nachdem er in die ‚Akupunktur-Lehre’ bei unserem Doc gegangen ist, wird er auch in diesem Bereich immer besser und kümmert sich dann unter anderem um die Erstversorgung.“

Georg Meyer (Physiotherapeut): „Georg ist seit über einem Jahr bei uns dabei, nachdem er zuvor bei der U 21 war. Er ist quasi unser ‚Welpe’ im Physioteam (lacht). Georg ist immer da, wenn er gebraucht wird und hat stets ein offenes Ohr. Zudem arbeitet er sehr eng mit unseren Athletiktrainern zusammen. So gibt es für jeden Spieler ein individuelles Programm vor dem Training, um an den jeweiligen Defiziten zu arbeiten. Georg hat auch ein sehr gutes Auge für die körperlichen Abläufe und ist in der Lage, sofort darauf zu reagieren.“

Michael Klattenbacher (Zeugwart): „’Klatze’ ist wirklich sehr strukturiert und erkennt auch, was die Spieler möglicherweise gerade brauchen. Vor allem an einem Spieltag müssen sämtliche Dinge ineinandergreifen. Mit seinem Schmäh und Humor ist ‘Klatze’ eine absolute Bereicherung für unser Team. Nur auf Golf darf man ihn derzeit nicht ansprechen, da er momentan einen Höhenflug hat und fast schon meint, dass er Tiger Woods sei (lacht).“

Oliver Samwald (Leiter Medien-Kommunikation/Pressesprecher): „Oli ist immer da, wenn man ihn braucht. Vor allem in Medien-Fragen hat er immer ein offenes Ohr. Auch unsere Neuzugänge können stets an ihn herantreten, wenn sie etwas wissen wollen. Darüber hinaus versucht er, uns auch in diesem Bereich zu verbessern und hat stets einen guten Tipp parat. Oli hat es beispielsweise in der Vergangenheit durch seine besonnene Art geschafft, in gewissen Themenberuhigend zu vermitteln, bei denen wir aus unserer Sicht nicht richtig oder unfair dargestellt wurden.“

Felix Gärtner (Redakteur Klub-Medien): „Felix ist im Tagesgeschäft für die Berichterstattung in den ‘neuen Medien’ zuständig. Anfangs hat er seine Bilder quasi noch hinter dem Baum gemacht (lacht). Er hat gute Ideen, ist mittlerweile voll akzeptiert bei uns und auch für Vorschläge unsererseits immer offen – was ich für sehr positiv halte, da es in diesem Bereich zumeist nicht eine einzige Lösung gibt, die richtig ist. Gerade im Dialog kommen zumeist die besten Sachen heraus.“

Marius Ifrim (Busfahrer): „Er hat das Talent, nahezu jeden Stau zu finden (lacht). Nein, Spaß beiseite, Marius ist ein ruhiger Zeitgenosse, der aber auch immer mit anpackt, wenn es etwas zu tun gibt. Zudem hat er eine eigene Art des Humors, mit der er die eine oder andere Situation charmant auflockert.“

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
028rolg().jpg
FC Ingolstadt

FC Ingolstadt: Stefan Leitl bleibt im Amt  

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen