1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. International
  5. Juventus Turin trennt sich von Trainer Allegri

Trotz achtem Titel

17.05.2019

Juventus Turin trennt sich von Trainer Allegri

Juventus Turin und Trainer Massimiliano Allegri (r) gehen zur kommenden Saison getrennte Wege.
Bild: Luca Bruno/AP, dpa

Überraschung bei Juventus Turin: Massimiliano Allegri wird den Klub, der den achten Meistertitel in Serie holte, in der kommenden Saison nicht mehr trainieren.

Italiens Rekordmeister Juventus Turin trennt sich von Trainer Massimiliano Allegri. Der 51 Jahre alte Coach werde in der kommenden Saison 2019/2020 nicht mehr auf der Trainerbank bei Juve sitzen, teilte der Club mit.

Nähere Details sollen am Samstag bei einer Pressekonferenz mit Präsident Andrea Agnelli bekanntgegeben werden.

Das Team um Superstar Cristiano Ronaldo und die Deutschen Emre Can und Sami Khedira hatte dieses Jahr zum achten Mal in Serie die Meisterschaft gewonnen, war allerdings in der Champions League im Viertelfinale gegen Ajax Amsterdam ausgeschieden. (dpa)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Die Qualifikationsgruppen für die WM 2022 in Katar werden nicht im Gastgeberland ausgelost. Foto: Andreas Gebert
Deutschland nicht in Topf 1

Europas WM-Auslosung nicht in Katar

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden