Startseite
Icon Pfeil nach unten
Sport
Icon Pfeil nach unten
International
Icon Pfeil nach unten

Champions League: Dank Königsklasse: Eintracht macht Rekordumsatz

Champions League

Dank Königsklasse: Eintracht macht Rekordumsatz

    • |
    Eintracht Frankfurt spielt in dieser Saison in der Champions League.
    Eintracht Frankfurt spielt in dieser Saison in der Champions League. Foto: -/Eintracht Frankfurt Fussball AG, dpa

    Insgesamt machte der Fußball-Bundesligist in der vergangenen Spielzeit einen Gewinn in Höhe von 17,6 Millionen Euro nach Steuern.

    "Es war ein erfolgreiches Jahr", sagte Frankfurts Finanzvorstand Oliver Frankenbach bei der Vorstellung der wirtschaftlichen Kennzahlen.

    Dank der positiven Entwicklung steigerten die Hessen ihr Eigenkapital auf 24,7 Millionen Euro. Für diese Spielzeit rechnet Frankenbach nach den Transfers von Topstürmer Randal Kolo Muani für 95 Millionen Euro zu Paris Saint-Germain und Offensivspieler Jesper Lindström für 35 Millionen Euro zum italienischen Meister SSC Neapel erneut mit einem satten Gewinn. "Unser

    Zum zweithöchsten Gewinn der Vereinsgeschichte nach der Saison 2018/19 (18,6 Millionen Euro) trugen auch die Rekord-Einnahmen beim Merchandising von 23,2 Millionen Euro bei. "Die Euphorie nach den Erfolgen in den vergangenen Jahren hat zu einer völlig veränderten Wahrnehmung des Vereins geführt", sagte Frankenbach dazu.

    Ein deutliches Plus gegenüber der Saison 2021/22 gab es auch bei den TV-Einnahmen, die von 106,2 Millionen Euro auf 140,5 Millionen Euro stiegen und bei den Vermarktungserlösen. Diese erhöhten sich um 12,3 Prozent auf 42,9 Millionen Euro. Im Gegenzug wurden die Schulden von 62,9 Millionen Euro auf 48,6 Millionen Euro gesenkt. 

    (dpa)

    Diskutieren Sie mit
    0 Kommentare
    Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden