Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Selenskyj begrüßt Bundestagsentscheidung zu Holodomor
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Costa Rica: Training auf der Autobahn: Polizei nimmt Profi Rad weg

Costa Rica
13.12.2016

Training auf der Autobahn: Polizei nimmt Profi Rad weg

Andrey Amador ist einer der erfolgreichsten Radrennfahrer Costa Ricas.
Foto: Claudio Peri (dpa)

In Costa Rica zog die Polizei einen Radprofi aus dem Verkehr, der auf einer Autobahn trainierte.

Auch ein Radprofi muss sich an die Verkehrsregeln halten: Weil der costa-ricanische Movistar-Fahrer Andrey Amador auf einer Autobahn zwischen der Hauptstadt San José und der Ortschaft Escazú trainierte, hat die Verkehrspolizei sein Sportgerät eingezogen.

"Jetzt muss mir jemand ein Fahrrad leihen, damit ich weiter trainieren kann", schrieb Amador auf Twitter. Zudem veröffentlichte er ein Video von dem Polizeieinsatz. Darin beschwert er sich darüber, dass der Beamte grob mit seinem Rad umgeht. Der 30-Jährige ist einer der erfolgreichsten Radrennfahrer Costa Ricas. Amador beendete in den vergangenen zwei Jahren den Giro d'Italia jeweils unter den besten Zehn. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.