Newsticker

München überschreitet Corona-Grenzwert
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. FC Augsburg: Testspiel gegen Regensburg verschoben

Trainingslager

12.07.2010

FC Augsburg: Testspiel gegen Regensburg verschoben

FCA-Manager Andreas Rettig zu Gast in der Sportredaktion.
Bild: Ulrich Wagner

Der FC Augsburg muss sein für Dienstag geplantes Testspiel gegen den SSV Jahn Regensburg verschieben. Der Grund: Platzmängel und Sicherheitsbedenken.

Am Montag hatte FCA-Manager Andreas Rettig nicht groß Zeit das Vormittagstraining seiner Mannschaft zu beobachten. Er musste viel telefonieren. Der Grund: Das für Dienstag geplante Testspiel des FC Augsburg in Schwarzenfeld gegen den SSV Jahn Regensburg muss ausfallen.

In Schwarzenfeld war der FCA unzufrieden mit den schlechten Platzverhältnissen. Beim Ausweichort Kehlheim trat dann ein ganz anderes Problem auf. Die zuständigen Behörden und die Polizei hatten Sicherheitsbedenken. Die Polizei befürchtete, dass die Anhänger der beiden Vereine das Testspiel hätten nützen können, um Randale zu machen. Eine gewisse Rivalität zwischen beiden Vereinen gibt es schon lange. 2005 vermasselte zum Beispiel der Jahn dem FCA im letzten Saisonspiel den Aufstieg. Regensburg gewann im ausverkauften Rosenaustadion vor 28.000 Zuschauern mit 2:1 und der FC Augsburg musste in der damals drittklassigen Regionalliga bleiben.

Abstieg aus der dritten Liga gerade noch vermieden

In den vergangenen Jahren trennten sich aber die Wege. Der Jahn vermied in der vergangenen Saison den Abstieg aus der 3. Liga nur mit viel Mühe, der FCA hingegen scheiterte am Bundesliga-Aufstieg nur knapp. "Für uns kamen diese sicherheitstechnischen Bedenken überraschend", war Andres Rettig am Montag noch vollkommen baff. Spielen wollen Rettig und Jahn-Geschäftsführer Franz Gerber aber auf jeden Fall. Andreas Rettig: "Wir werden zeitnah entscheiden, wann und wo und ob wir überhaupt spielen werden."

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren