1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Leben & Freizeit
  4. Abwechslungsreiche konzertante Blasmusik

Frühjahrskonzert Musikverein Donautaler Fristingen-Kicklingen

Anzeige

Abwechslungsreiche konzertante Blasmusik

Konzert_2017a.jpg
2 Bilder
Der Musikverein Donautaler Fristingen-Kicklingen lädt am kommenden Samstag, den 13. April um 19.00 Uhr zu seinem jährlichen Frühjahrskonzert in den Dillinger Stadtsaal ein.
Bild: Markus Knötzinger
230847557-1.jpg 230852058-1.jpg 230847148-1.jpg 230849844-1.jpg 230851564-1.jpg 230851565-1.jpg

Die Donautaler laden zum Frühjahrskonzert in den Dillinger Stadtsaal am Samstag, 13. April, um 19 Uhr

Der Musikverein Donautaler Fristingen-Kicklingen lädt am kommenden Samstag, 13. April, um 19 Uhr zu seinem jährlichen Frühjahrskonzert in den Dillinger Stadtsaal ein. Dabei werden die Besucher ein abwechslungsreiches Programm erleben können.

Die Jugend beginnt schwungvoll

Den Auftakt bildet das KreisstadtJugendBlasOrchester– eine Kooperation des Musikverein Donautaler mit der Stadtkapelle Dillingen in der musikalischen Jugendarbeit. Dieses gemeinsame Orchester besteht nun schon seit Herbst 2015 und hat bereits in zahlreichen erfolgreichen Auftritten seine Spielkraft bewiesen.

Unter der Leitung von Marie-Sophie Schweizer eröffnen die jungen Musiker das Konzert mit „Olympic Tune“ von Thomas Berghoff bevor sie in „The Chronicles of Narnia“ (arrangiert von Jay Bocook) das Publikum in das fantastische Reich der Narnianer entführen.

Zurück in unserer Welt wird sich das KreisstadtJugendBlasOrchester mit „Take On Me“ (arrangiert von Paul Murtha) fetzig von der Bühne verabschieden.

Von Dillingen in die Welt

Ebenfalls unter der Leitung von Marie-Sophie Schweizer eröffnet die Stammkapelle ihr Programm mit dem fantasievollen Werk „Der Magnetberg“ von Mario Bürki.

Danach wird das Publikum mit Sepp Tanzers grandiosem Werk „Tirol 1809“ in die Vergangenheit des Freiheitskampfes der Tiroler gegen Napoleon versetzt, bevor es nach „Stockholm Waterfestival“ (Luigi di Ghisallo) mit einem Besuch in der schwedischen Hauptstadt in die Pause geht.

Von „Prismatic Light“ bis „The Lion King“

Den zweiten Teil beginnt die Stammkapelle mit dem mitreißenden „Prismatic Light“ von Alan Fernie. Danach geht es mit der facettenreichen und rhythmischen „New York Overture“ (Kees Vlak) über den Atlantik in die pulsierende Metropole Amerikas.

Darauf folgen zwei äußerst abwechslungsreiche Werke, welche einen ausführlichen musikalischen Einblick in zwei Disney-Klassiker vermitteln: „Jungle Book“ (arrangiert von Marcel Peeters) und „The Lion King“ (arrangiert von Calvin Custer). Hier werden die Donautaler in Sachen Harmonie, Dynamik und Rhythmik noch einmal alles geben, um den Charakter der zwei Zeichentrickfilme originalgetreu wiederzugeben und einen unvergesslichen Konzertabend abzurunden.

Der Eintritt kostet acht Euro.

pm

Lesen Sie dazu auch
Anita Ponzio und Nina Reiser von Pius Bestattungen in Gersthofen sorgen für den würdevollen Abschied eines Geliebten.
Rat & Hilfe im Trauerfall

Bei Pius Bestattungen gibt es neuen Raum für Trauer

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen