Newsticker
Bundestag führt lebhafte Debatte über die Einführung einer Corona-Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Leben & Freizeit
  4. Alte Rezepte: Rezept für ein traditionelles Kräuterbrot

Alte Rezepte
ANZEIGE

Rezept für ein traditionelles Kräuterbrot

Verschiedene Kräuter verleihen dem "Krewter Brot" die nötige Würze.
Foto: nolonely, stock.adobe.com

Das "Krewter Brot" ist durch die vielen Kräuter eine würzige Beilage zu Salat, Suppen und vielem mehr. Wie Sie den Hefeteig zubereiten und was Sie dafür brauchen?

Wie der Name schon sagt, besteht das „Krewter Brot“ aus frischen Kräutern, die einem klassischen Hefeteig die nötige Würze verleihen. Das Brot eignet sich als Beilage zu Salaten, Eintöpfen, Suppen und zum Grillen.

Diese Zutaten werden für das Krewter Brot benötigt:

  • 500 g Weizenmehl

  • 1/2 Würfel Hefe

  • 250 g Milch

  • 1 TL Salz

  • 1 TL Zucker

  • 1 Prise weißer Pfeffer

  • 2 Eier

  • 40 g Butter

  • je eine Handvoll Schnittlauch, Petersilie, Kresse, Borretsch und Kerbel

So bereitet man das Krewterbrot zu:

  1. Zunächst erhitzt man die Milch und übergießt damit die trockenen, in Scheiben geschnittenen Semmeln.
  2. Während die Mischung zieht, hackt man Zwiebel, Petersilie und Schnittlauch.
  3. Die Zwiebel in ein wenig Butter rösten und anschließend alle Zutaten zu einem sämigen Teig vermischen.
  4. Spinat- oder Mangold-Blätter kurz blanchieren und abtropfen lassen.
  5. Je einen großen Löffel der Füllung zu einer kleinen Wurst formen und mit einem oder mehreren Blättern fest umwickeln.
  6. Die Laubfrösche zunächst in etwas Butter gut anbraten, mit der Brühe aufgießen und für etwa 20 Minuten bei mittlerer Hitze ziehen lassen.

Das Rezept wurde inspiriert durch das Buch „Alte Augsburger Spezialitäten“ von Leonhard Liedel.

Mehr kuriose Rezepte von früher finden Sie hier. Weitere Artikel aus der Verlagsbeilage "Typisch bayerisch, typisch schwäbisch" gibt es hier.

Wenn das Kind abends völlig aufgedreht und kreischend durch die Wohnung flitzt, braucht es vor dem Schlafengehen erst noch eine Ruhephase zum Runterkommen.
Vor dem Schlafengehen

Wie kommt mein Kleinkind zur Ruhe?

167291.rgb.jpg

Kuvertüre schmelzen wie ein Profi: 6 Tipps für perfekte Ergebnisse

Als knackig-süße Hülle um Pralinen und Plätzchen, aromatische Füllung in der Torte oder für den intensiven Schokogeschmack im Dessert: Kuvertüre ist aus der süßen Küche nicht wegzudenken. Allerdings braucht es ein bisschen Fingerspitzengefühl, um sie schmelzen zu lassen und anschließend perfekt zu verarbeiten. 6 Profitipps für köstliche Ergebnisse.

Das könnte Sie auch interessieren