Leben & Freizeit

Anzeige

Endlich „Zeit für mich“

Das Team von Femisport in Neusäß freut sich über das zweijährige Bestehen des Frauen-Fitnessclubs.
3 Bilder
Das Team von Femisport in Neusäß freut sich über das zweijährige Bestehen des Frauen-Fitnessclubs.
Bild: Picasa
231100838-1.jpg
231097183-1.jpg
231098440-1.jpg 231102498-1.jpg
231096647-1.jpg
231096623-1.jpg
231096544-1.jpg

FEMISPORT in Neusäß: Der Fitnessclub in der Hauptstraße feiert 2. Geburtstag: Zur Feier gibt’s für alle interessierten Frauen die Startgebühr geschenkt.

Vor bereits sieben Jahren eröffnete Sabine Mühleisen in der Neusässer Hauptstraße 6 einen kleinen, persönlich geführten Fitnessclub, damals noch als Franchisenehmerin. „Nach fünf Jahren habe ich mich dann aber entschlossen, den Vertrag nicht mehr zu verlängern, stattdessen entschied ich, am selben Standort mit eigener Marke weiter zu machen“, erklärt die Clubinhaberin.

Das ist jetzt zwei Jahre her: Seither unterstützt das Team um Sabine Mühleisen Frauen aus Neusäß und der Umgebung dabei, den Grundstein für ein gesundes und aktiveres Leben zu legen. Vorkenntnisse braucht frau dafür nicht, denn der Trainingsinhalt wird individuell auf das Alter, das aktuelle Fitnesslevel und die Bedürfnisse der Mitglieder abgestimmt.

Der neue Name FEMISPORT mit dem Motto „Zeit für mich“ ist seitdem Programm. „Zu unserem zweiten Geburtstag haben wir uns etwas Besonderes einfallen lassen: Wir schenken allen Frauen, die Interesse haben, bis Mitte Februar die Startgebühr im Wert von 119 Euro“, so Mühleisen.

Mit Spaß zum Ziel

Dank persönlicher Betreuung und kontinuierlicher Motivation kommen alle Frauen bei FEMISPORT ihren persönlichen Zielen so ganz schnell näher. „Wir begleiten die Mitglieder sehr gerne auf dem Weg zu ihrem Wunschgewicht oder dem Ziel, wieder beweglicher zu sein und Schmerzen zu verringern.“ Verschiedene Studien zeigen auf, dass ein Training besonders erfolgreich ist, wenn es gut begleitet wird und dazu auch noch Spaß macht – dafür steht FEMISPORT in jedem Fall.

Die individuelle Betreuung durch qualifizierte Trainerinnen bildet das Herzstück der FEMISPORT-Philosophie. Frauen trainieren dort nie allein. Den Zirkelteilnehmerinnen steht immer eine persönliche Trainerin zur Seite. Sie berät und unterstützt jedes Mitglied, sodass alle das Ziel erreichen, das sie sich vorgenommen haben.

Manche Frauen zweifeln sicherlich, ob sich das Training bei FEMISPORT mit Job und Familie vereinbaren lässt. Doch das klappt ganz problemlos, denn zwei bis drei Zirkeleinheiten von jeweils 35 Minuten wöchentlich genügen bereits, um die Fitness effektiv zu steigern. „Aus jahrelanger Erfahrung und dem Feedback unzähliger begeisterter Mitglieder wissen wir, dass das Training bei FEMISPORT wirklich hilft und unsere Frauen die Zeit im Club genießen und Spaß haben“.

Abwechslungsreich und effektiv

Das abwechslungsreiche FEMISPORT-Zirkeltraining, bei dem man im Wechsel funktionelle Übungen auf einer Bodenstation und gelenkschonende Übungen an hydraulischen Kraftgeräten macht, steigert bereits nach kurzer Zeit die Leistungsfähigkeit, verbessert die Beweglichkeit und baut die Muskulatur auf. So setzt sich eine positive Spirale in Gang: Muskeln „ernähren“ sich von Fettdepots und den Kalorien, die man zu sich nimmt.

Bei FEMISPORT stehen deshalb besonders die großen Muskelgruppen im Mittelpunkt. Sie werden sanft, aber nachhaltig aufgebaut und die Fettverbrennung arbeitet währenddessen auf Hochtouren. „Mit unserer Hilfe werden die Mitglieder ihre Ziele, wie beispielsweise Gewichtsabnahme, bessere Beweglichkeit oder Schmerzreduktion, nicht nur erreichen, sondern auch langfristig halten“ sagt Sabine Mühleisen. pm/nlk

In einem Gespräch klärt Dieter Pribil über die Möglichkeiten der Bestattungsvorsorge auf.
Rat & Hilfe im Trauerfall

Bestattungsvorsorge ist in jedem Alter ein Thema

Das könnte Sie auch interessieren