Newsticker
Neuer Höchstwert: Inzidenz bei 528,2 – 34.145 Neuinfektionen und 30 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Leben & Freizeit
  4. Flößerpark Lechhausen: Neueröffnung der Floßlände in Augsburg direkt am Lech

Flößerpark Lechhausen
ANZEIGE

Neueröffnung der Floßlände in Augsburg direkt am Lech

Mit der Ausflugsgaststätte Floßlände ist ein weiterer Bauabschnitt des städtebaulichen Entwicklungsprojektes „Flößerpark“ erfolgreich abgeschlossen.
2 Bilder
Mit der Ausflugsgaststätte Floßlände ist ein weiterer Bauabschnitt des städtebaulichen Entwicklungsprojektes „Flößerpark“ erfolgreich abgeschlossen.
Foto: Katinka Bruckmeier

In Lechhausen hat ein neues Restaurant eröffnet. Die Floßlände liegt im Flößerpark direkt am Lech. Was man zum Projekt wissen muss.

Vor mehr als zehn Jahren haben die Planungen für den Flößerpark begonnen, nun ist Lechhausens Vorzeigeprojekt beinahe fertig. Im Oktober wurde mit der Eröffnung der Floßlände der letzte große Bauabschnitt beendet. Das integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept „Flößerpark“ soll die Zugänglichkeit zum Lech verbessern und die Erlebbarkeit des Flusses erhöhen.

„Wir in Augsburg haben es geschafft, den Lech praktisch zu verstecken“, erzählt Peter Fischer, Vorsitzender der Aktionsgemeinschaft Lechhausen, schmunzelnd. Damit meint er die fehlenden Zugangsmöglichkeiten zum Wasser. Nicht nur dieses Thema wurde durch das Projekt, das im Wesentlichen in drei große Bauabschnitte eingeteilt werden kann, verbessert.

Sandstrand und Wasserspielplatz am Lech

Der erste Bauabschnitt des Projekts wurde im Jahr 2014 beendet. Dabei wurde ein Sandstrand mit Liegen angelegt sowie Kletterfelsen und Graffiti-Sprühwände geschaffen. Im August 2019 wurde ein neuer Spielplatz mit Wasserspiel-Elementen, einer Sandfläche und einer mit Graffiti gestalteten Kletterwand im Flößerpark eröffnet, der zur Belebung der Grünanlage beiträgt.

Der Uferbereich zwischen dem Wasserspielplatz und der Floßlände soll geöffnet und damit frei zugänglich gemacht werden.
Foto: Katinka Bruckmeier

Im Herbst dieses Jahres wurde mit der Ausflugsgaststätte „Floßlände“ nun der dritte Bauabschnitt vollendet. „Die Floßlände ist ein absolutes Highlight!“, da sind sich Fischer und sein Stellvertreter Walter Wölfle einig. Kein Wunder – das Gebäude des Restaurants ist architektonisch so gestaltet, dass es garantiert Aufmerksamkeit erregt. Zu großen Teilen aus Holz gebaut, thront die Floßlände am Ufer des Lechs. Mit der gläsernen Front fungiert das Gebäude für die Gäste auch als Aussichtsplattform über den Lech. Durch die Bauweise nimmt die neue Floßlände tatsächlich Bezug auf die historische Anlegestelle für Flöße an der Lechbrücke.

Öffentlich zugängliche Stufen an der Floßlände

Unter der höhergelegenen Eingangsebene befindet sich eine Sitzstufenanlage, die die Floßlände mit dem Lech verbindet und die Besucherinnen Besucher zum Verweilen einladen soll. Etwas, das bereits jetzt geglückt ist, denn seit der Eröffnung ist kein warmer Herbsttag vergangen, an dem sich Sonnenhungrige nicht auf den öffentlich zugänglichen Stufen tummelten.

Um auf den im Sommer vorauszusehenden Ansturm vorbereitet zu sein, setzen sich Fischer und Wölfle von der Aktionsgemeinschaft Lechhausen bereits jetzt für ausreichend Fahrradständer für etwa 100 Räder ein. Der Antrag hierfür wird gerade von der Stadt bearbeitet. Auch Ladestationen für E-Bikes sind im Gespräch.

Uferabflachung zwischen Floßlände und Wasserspielplatz

Was zur Fertigstellung des Flößerparks jetzt noch fehlt, ist die vorgesehene Uferabflachung und -öffnung des Bereichs zwischen Wasserspielplatz und Floßlände. „Dadurch wird auch der Bereich an der Floßlände entzerrt“, berichtet Fischer.

Zudem setzt sich die Aktionsgemeinschaft dafür ein, dass geregelt wird, wer für die Pflege des Flößerpark-Areals zuständig ist. „Wir erwarten schon, dass der Flößerpark erhalten und gepflegt wird“, betont Wölfle. Aktuell ist noch nicht geregelt, wer sich wie oft darum kümmern wird, doch die beiden stehen in dieser Angelegenheit mit der Stadt in Verbindung.

Grundsätzlich bewerteten Fischer und Wölfle das Projekt Flößerpark aber als durchgehend erfolgreich: „Zusammen mit dem neuen Stadtplatz ist das ein gutes städtebauliches Zeichen und ein Beispiel für die neue Mitte Lechhausens“, freuen sich die beiden. (mit pm)

Einige Jahre war das Wiesel im Augsburger Rosenaustadion zu Hause. Seine neue Heimat ist allerdings nicht bekannt.
111 Jahre FCA

FC Augsburg: Was aus dem Wiesel als Maskottchen wurde

167291.rgb.jpg

Kuvertüre schmelzen wie ein Profi: 6 Tipps für perfekte Ergebnisse

Als knackig-süße Hülle um Pralinen und Plätzchen, aromatische Füllung in der Torte oder für den intensiven Schokogeschmack im Dessert: Kuvertüre ist aus der süßen Küche nicht wegzudenken. Allerdings braucht es ein bisschen Fingerspitzengefühl, um sie schmelzen zu lassen und anschließend perfekt zu verarbeiten. 6 Profitipps für köstliche Ergebnisse.

Das könnte Sie auch interessieren