Newsticker

Corona in Deutschland: Gesundheitsämter melden 7595 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Leben & Freizeit
  4. Grünes Paradies vor der Haustür

Leben & Freizeit

ANZEIGE

Grünes Paradies vor der Haustür

Bild: Alexander Raths, Fotolia.com
9412177_8049326.jpg
9416136_8053244.jpg
9412897_8050046.jpg
9416171_8053279.jpg
9410765_8047917.jpg

Der Frühling ruft – und damit auch die Gartenarbeit

Wer in diesen Tagen aufmerksam durch Parks und Gärten spaziert, kann die ersten Frühlingsboten schon entdecken. Holunder, Scheinhasel und Spitz-Ahorn - einige Bäume und Sträucher tragen schon frische Triebansätze. Frühling liegt in der Luft und der Garten lockt seine Besitzer wieder ins Freie.

Wer sich jetzt um Schnitt, Pflege und Pflanzung kümmert, dessen Grün wird sich im Sommer von seiner besten Seite zeigen. Zu den ersten Gartenarbeiten des Jahres gehört der Frühjahrsschnitt von Bäumen und Sträuchern. Wichtig ist jedoch, Frühjahrsblüher wie Forsythien, Magnolien oder Obstbäume nicht jetzt, sondern erst nach der Blüte zu schneiden. Sommerblühern, wie Weigelien, Sommerflieder oder Hortensien tut der Schnitt im Frühjahr hingegen gut, da er das Wachstum anregt. Hinzu kommt, dass bei den meisten Gehölzen Jungtriebe mehr Blüten ausbilden als alte Zweige. Der Schnitt wirkt also wie eine verjüngende Schönheitskur. Er verhilft Bäumen und Sträuchern zu einem gleichmäßigen Wuchs und regelmäßiger Blüte. Mit der richtigen Ausrüstung vom Fachhändler gelingt die Arbeit im Nu. Der Frühling ist auch eine klassische Zeit für die Neupflanzung. Es lohnt sich der Besuch in den Gärtnereien und Baumschulen der Region, denn diese haben eine große Auswahl an Topfpflanzen, Schnittblumen, Sträuchern und Bäumen für den heimischen Garten. Doch nicht nur im Beet, auch darum herum gibt es einiges zu tun. So lohnt es sich die Beeteinfassungen nach Schäden des Winters zu kontrollieren oder die Sträucher mit frischem Rindenmulch zu versorgen.

An Allerheiligen treffen sich Gläubige auf dem Friedhof, um gemeinsam ihrer Verstorbenen zu gedenken. Zu diesem Anlass werden die Gräber besonders festlich geschmückt.
Allerheiligen

Besonderer Gedenktag für Verstorbene

Das könnte Sie auch interessieren