Newsticker
Inzwischen 13 Millionen Deutsche mit "Booster"-Impfung
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Leben & Freizeit
  4. Klassiker der Literatur und beliebte Stars in der Stadthalle Neusäß

Leben & Freizeit
ANZEIGE

Klassiker der Literatur und beliebte Stars in der Stadthalle Neusäß

Foto: Foto: Gerit Wittenberg
9928391_8560955.jpg
9928744_8561308.jpg 9929638_8562180.jpg

Lustvoll inszenierte Klassiker der Weltliteratur, besetzt mit bedeutenden Schauspielern, inszeniert von namhaften Regisseuren, sind auch heuer wieder in der Stadthalle Neusäß zu erleben.  Hier eine Übersicht über die einzelnen Abos der Stadthalle Neusäß.

Der Vorhang hebt sich in Neusäß in dieser Saison beispielsweise für Stücke von William Shakespeare, Gustave Flaubert oder Siegfried Lenz.

Hochkarätig besetzt

Mit „Die Deutschstunde“ von Siegfried Lenz beginnt das Abo E. Der berühmte Roman wurde erstmals für die Bühne inszeniert und hochkarätig besetzt mit Max Volkert Martens. Auf Lenz folgt Flauberts „Madame Bovary“. Lisa Wildmann spielt die Titelrolle als eine der bekanntesten Frauen der Weltliteratur. Sie erntete für die „Marquise von O“ im letzten Abo standing ovations. Silvia Armbrusters couragierte Regie garantiert einen sinnlich dramatischen Zugriff auf den Klassiker. Das Abo E schließt mit Shakespeares „Wie es Euch gefällt“ in turbulenter, altenglischer Volkstheatertradition, lustvoll inszeniert, neu, mit Frauen – aber Vorsicht, in Männerrollen und umgekehrt. Das ernsthafte Spiel um Liebende, Verstoßene und Verlorene, auf der Suche nach sich selbst und dem anderen, garantiert prallen Theatergenuss, ganz im Sinne des unsterblichen Autors, dessen 400. Todestag 2016 gefeiert wird.

Unterhaltsame Komödien

Drei höchst unterhaltsame Argumente gibt es für das Abo U.

Es wartet mit „Kerle im Herbst“ auf, einer turbulenten Komödie mit den TV-Lieblingen Horst Janson, Hans-Jürgen Bäumler und Christian Wolff. Das Rentnertrio verbringt den Lebensabend auf Malle mit Streiten, bis eine Ex sie kräftig aufmischt.

Köstlich Amüsieren

In der raffinierten Komödie „Der Kredit“ rechnen Markus Majowski und Ilja Richter in einer trickreichen Fehde Geld gegen Privatleben auf. Der eine als biederer Banker gegen den anderen als Luftikus. In dem süffisanten Stück über Paartherapien „Die Wunderübung“ gibt es ein Wiedersehen mit Publikumsliebling Michaela May, im Trio mit Michael Roll und Ingo Naujoks.

Musik, Musik, Musik

Das Musik-Abo startet mit dem Musical „CineMagie“. Motiviert vom Erfolg des Handy-Blues, mit über 1000 Zuschauern, erarbeitete Autor Peter Dempf das Stück mit Musik von Helmut Sinz um das aktuelle Thema eines vom Abriss bedrohten Kinos mit jungen Solisten, Chor, Tänzern und Musikern der Region.

Es folgt das geniale Wiener Musikkabarett „Kaiserschmarrn“, Schicksalsjahre eines Kaiserpaares von und mit Christian Auer und Juliane Hiener. Mit in Auers spritziges Ensemble sind unter anderem der auch komödiantisch umwerfende Tenor Benedikt Bader, der 22-jährige Neusässer Stargeiger Sandro Roy und Elisabeth Haumanns stimmgewaltiger Young-Stage-Chor. Sie nehmen das Leben der Kaiserin Sissi und ihres Franzl mit Wiener Charme, aber auch Schmäh, auf die Schippe mit Liedern und Texten von Robert Stolz, Georg Kreisler, Helmut Qualtinger und anderen. Zum krönenden Saisonabschluss liefern „Peter Wölke & Band“ eine exklusive Hommage an Udo Jürgens, bei „Merci Udo“ mit Evergreens von Merci Chérie bis zum Griechischen Wein. pm/bif

www.neusaess.de/de/Kultur-und-freizeit/Stadthalle/Abonnement

Für Zocker: "High Score" ist schnell erklärt und schnell gespielt. Wer mit jeweils sieben Würfeln in sieben Runden die meisten Punktechips sammelt, gewinnt.
Geschenktipps

Neun Brettspiele für Weihnachten und Silvester

167291.rgb.jpg

Kuvertüre schmelzen wie ein Profi: 6 Tipps für perfekte Ergebnisse

Als knackig-süße Hülle um Pralinen und Plätzchen, aromatische Füllung in der Torte oder für den intensiven Schokogeschmack im Dessert: Kuvertüre ist aus der süßen Küche nicht wegzudenken. Allerdings braucht es ein bisschen Fingerspitzengefühl, um sie schmelzen zu lassen und anschließend perfekt zu verarbeiten. 6 Profitipps für köstliche Ergebnisse.

Das könnte Sie auch interessieren