Newsticker
Kanzlerin Merkel stellt sich hinter Armin Laschets Vorstoß für einen "Brücken-Lockdown"

Qualität und Frische vom Metzger

ANZEIGE

Köstliche Leberknödelsuppe

Köstliche Leberknödelsuppe mit Schnittlauch.
Foto: licencefoto/stock.adobe.com
231042334-6.jpg
231045457-1.jpg
231044311-1.jpg
231044935-1.jpg

Was Warmes, Deftiges und Altbewährtes für die kalten Tage

Zutaten für vier Personen

1 Zwiebel, klein

0,5 Bund Petersilie, gehackt

40 g Butter

5 Stück Semmeln, altbacken

200 ml Fleischbrühe, heiß

200 g Leberhack, (Rinderleber)

2 Eier, mittelgroß

1 Prise Salz

1 Prise Pfeffer

0,5 TL Majoran

0,5 TL Semmelbrösel, nach Bedarf

1,5 l Fleischbrühe

2 EL Schnittlauch, frisch gehackt

Zubereitung

Die Zwiebel schälen und fein hacken. Butter in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel und Petersilie dazugeben und andünsten. Beiseite stellen. Die Semmeln klein schneiden, in eine Schüssel geben und mit der Brühe übergießen. Etwas durchziehen lassen, dann ausdrücken und zerpflücken. Die Leber dazugeben, Eier, Gewürze und Zwiebel-Petersilien-Mischung dazugeben. Alles gut verkneten. Bei Bedarf noch Semmelbrösel unter den Teig mischen. Etwa 20 Minuten lang durchziehen lassen. Mit nassen Händen Knödel formen und diese – je nach Größe – etwa 15 bis 20 Minuten lang in der heißen Fleischbrühe gar kochen. Mit frisch gehacktem Schnittlauch bestreut servieren. Tipp: Möchte man eine klare Brühe, so die Leberknödel erst in Salzwasser kochen und dann in die Fleischbrühe.

Guten Appetit!

Quelle: www.unsere-bauern.de

Bärlauch (Allium ursinum) ist gefährlich für Hund und Pferd. Fressen sie davon, kann es bei den Tieren die roten Blutkörperchen zerstören, was zu Blutarmut führt.
Vorsicht im Wald

Bärlauch ist giftig für Hund und Pferd

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren