Newsticker
G7-Staaten wollen ärmeren Ländern mit 2,3 Milliarden Impfdosen helfen
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Leben & Freizeit
  4. LebenIn Gemeinde Reimlingen: Kultur und Sehenswürdigkeiten

LebenIn Gemeinde Reimlingen
ANZEIGE

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Im Jahr 1593 wurde das Hauptgebäude des Schlosses errichtet. Nach vielen und jahrelangen Renovierungsarbeiten ist das Schloss zu einem Schmuckstück geworden.
Foto: Daniela Graf
231273610-1.jpg
231269411-1.jpg
231273973-1.jpg
231275885-1.jpg 231261145-1.jpg 231276930-1.jpg
231276993-1.jpg
231269198-1.jpg 231270506-1.jpg 231263454-1.jpg 231276916-1.jpg
231268871-1.jpg
231275004-1.jpg

Die Gemeinde Reimlingen hat einiges zu bieten – mit vielen schöne Ecken

Neben dem aktiven Vereinsleben hat Reimlingen so einiges zu bieten. Der Lieblingsplatz des Bürgermeisters Jürgen Leberle ist beispielsweise der Bereich hinterhalb des Schlosses. „Hier habe ich auch geheiratet“, schwelgt er in Erinnerungen. Der große Kiesplatz ist eingerahmt von Hütten, mit Tischen und Stühlen, einer Küche mit Ausschank und einem alten Brotofen. Feste und Vereinsfeiern finden hier statt.

Rund um das Schloss befinden sich mehrere Gebäude. Das Oekonomiegebäude dient als Jugendtagungsstätte des Kreisjugendring Donau-Ries, das Marstall ist die zentrale WC-Anlage für das Freigelände und der kleine Saal darin eignet sich für Veranstaltungen bis zu 50 Personen.

Nordöstlich befindet sich das Kavaliershäuschen, das dem Kameraden- und Soldatenverein als Vereinsheim dient. Das Kavaliershäuschen Nordwest ist als Singlewohnung vermietet, das im Südwesten ist die Alte Wache, die auch für Feiern gemietet werden kann (bis 30 Personen).

Das Schloss selbst beherbergt im ersten Obergeschoß eine Kulturetage für öffentliche und private Nutzung, das zweite Obergeschoß dient als gemeindliches Archiv und wird zudem privat vermietet. Das Kellergewölbe wurde zum „Weinkeller“ ausgebaut.

Nicht weit entfernt steht die Kirche St. Georg, die erstmals 1147 erwähnt wurde.

Im Ort gibt es noch eine zweite Kirche, die des St. Stephan. Eine Filialkirche, die ihre heutige Form um das Jahr 1700 erhielt.

Das heutige Tagungshaus Reimlingen (auch Bildungshaus St. Albert genannt) ist ein Tagungshotel der Kolping-Gruppe, welches 1922/23 von Marianhiller Missionaren erbaut wurde. Die Hauskapelle befindet sich im ersten Obergeschoss.

Die Gemeinde hat neben der Grundschule, die neu saniert wurde und etwa 80 Schüler beherbergt, den Kindergarten St. Georg mit Kindertagesstätte. Nicht weit davon befindet sich die Pfarr- und Familienbücherei Reimlingen (im Georgihaus).

Wer sich in Reimlingen sportlich betätigen möchte, hat auf dem Sportplatz, der oberhalb des Schlosses liegt, die Möglichkeit dazu.

Seit 2014 befindet sich die Einsatzzentrale der Freiwilligen Feuerwehr Aichach in der Freisinger Straße 112.
Aichach

150 Jahre Feuerwehr Aichach: Mit Helm und Herz

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren