Einweihung Brenzhalle Gundelfingen

Anzeige

Noch schöner als gedacht

So sieht die Brenzhalle in Gundelfingen nach der Sanierung von innen aus.
Bild: Alexander Kunz

Architekt Schulz und Bürgermeisterin Gruß sind begeistert

Die Sanierung der Brenzhalle war eines der größten städtischen Bauprojekte in Gundelfingen der letzten Jahre. Dass die Maßnahme innerhalb von nur zehn Monaten abgewickelt werden konnte, ist auch dem Architekten Thomas Schulz zu verdanken. Der 59-Jährige war täglich am Ort des Geschehens. „Eine der größten Schwierigkeiten war, die Raumwünsche im bestehenden Gebäude unterzubringen. Dazu hatten wir noch die Veranstaltungsrichtlinie zu beachten.“ Zudem musste Schulz immer den Kostenrahmen und den eng gestrickten Zeitplan im Blick behalten.

Zwischendrin hatte er Bedenken, dass dieser nicht eingehalten werden könne, nachdem es „Schwierigkeiten mit dem Estrich gegeben hat“. Danach haben die Firmen sehr gut mitgemacht.

Insgesamt hat er ausschließlich Lob für die Handwerker parat, die sehr zuverlässig und hervorragend gearbeitet hätten.

Thomas Schulz meint „die Brenzhalle ist schöner geworden, als wir uns das vorgestellt haben“. Der Raumeindruck innen sei genial, das Holz in Verbindung mit dem Boden einfach gelungen und auch die alte Decke habe sich auch sehr gut eingefügt. „Es war sehr spannend und wir sind stolz, dass wir dabei sein durften“. Auch die Zusammenarbeit mit der Stadt „war einfach perfekt“. Auch Bürgermeisterin Miriam Gruß zeigt sich erfreut übers gelungene Projekt. „Es war eine sehr spannende Zeit. Wir waren täglich gefordert, vor allem unser Hochbauamt. Unsere Mitarbeiter waren mehrfach am Tag auf der Baustelle, um nachzusehen, ob alles funktioniert und alle haben sich gekümmert, dass der Zeitplan eingehalten werden kann“. Bemerkenswert findet sie „wie sich die Brenzhalle in der Kürze der Zeit und dem Kostenrahmen verändert hat“. Die Investition hat sich gelohnt. „Wer die Brenzhalle jetzt sieht, der kann sich gar nicht mehr vorstellen, wie sie einmal ausgesehen hat. Neben dem neuen Erscheinungsbild haben wir erreicht, dass zusätzliche Dinge installiert wurden, die es in der „alten“ Halle noch nicht gegeben hat, zum Beispiel die große Küche mit den Lagerräumen oder der neu gestaltete Sanitätsraum“, äußert sie sich stolz. pm

Lesen Sie dazu auch
Anita Ponzio und Nina Reiser von Pius Bestattungen in Gersthofen sorgen für den würdevollen Abschied eines Geliebten.
Rat & Hilfe im Trauerfall

Bei Pius Bestattungen gibt es neuen Raum für Trauer

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen