Pitzbrunnenfest vom 28. bis 30. Juni

Anzeige

Traditionsfest am Brunnen

An der Quelle Pitz wurde 1985 dieser Brunnen errichtet. Wenige Meter oberhalb findet das Fest statt.
Bild: Diana Pfister
230916301-1.jpg
230912516-1.jpg
230915004-1.jpg
230907761-1.jpg
230911586-1.jpg
230912622-1.jpg

Die Riedlinger Vereine laden ab Freitag zum traditionellen Pitzbrunnenfest

In Riedlingen wird gefeiert, denn das traditionelle Pitzbrunnenfest steht wieder an. Ab Freitag, 28 Juni, bis Sonntag, 30 Juni, wird es wieder ein buntes Unterhaltungsprogramm für Groß und Klein geben. Kinder toben und lachen, während die Erwachsenen Musik, gutes Essen und gekühlte Getränke genießen. Gefeiert wird einige Meter oberhalb des Pitzbrunnens, auf dem Gelände der Gaststätte Sonnenwirt. Das beliebte Fest der Vereinsgemeinschaft Riedlingen e. V. beginnt am Freitag, 28. Juni um 18 Uhr mit der Band „BlasCapella. Ab 19 Uhr wird es dann offiziell durch Bürgermeister und Kreisrat Josef Reichensberger eröffnet. Sowohl am Freitag, als auch am Samstag gibt es an der Bar kühle Getränke. Zudem werden Weine aus der Partnergemeinde Perchtoldsdorf ausgeschenkt, Verkostung durch die bekannten Weinbauern Hedi Nigl und Josef „Piwi“ Drexler inklusive. Ab 18 Uhr geht es auch am Samstag, 29. Juni, los, wenn die „3 Leit“ aufspielen. Der gemeinsame Festgottesdienst am Festplatz macht am Sonntag, 30. Juni, um 10 Uhr den Auftakt. Die Musikkapelle Wörnitzstein unterhält die Gäste beim Frühschoppen und Mittagessen. Am Sonntagnachmittag gibt es zum Kaffee eine große Auswahl an selbst gebackenen Torten, die die fleißigen Kuchenbäcker zaubern. An allen drei Tagen wartet ein Kinderprogramm auf die jungen Besucher. Beim Trettraktorturnier gibt es attraktive Preise zu gewinnen. Die Verlosung steht am Sonntag, 30. Juni, um 13 Uhr auf dem Programm. Mit etwas Glück kann man Trettraktoren, Kinderspielgeräte bis hin zum Kinderfahrrad gewinnen, die von den Riedlinger Firmen und Privatpersonen gespendet wurden. Der Erlös kommt den Jugendgruppen der Riedlinger Vereine zu Gute. Das Fest findet bei jeder Witterung statt. Ein Zelt steht zur Verfügung.

Geschichte des Pitzbrunnens

Heute steht an der Ecke Pitzberg und Herzog-Ludwig-Straße der Pitzbrunnen, der namensgebend für das Fest ist, das alle zwei Jahre von den Riedlinger Vereinen gefeiert wird. Auf Initiative von Stadtrad Franz Ost senior und mit Spenden der Riedlinger Bürger konnte er 1985 gebaut werden. Der Brunnen erinnert an die Quelle „Pitz“ und an einen Trog, der früher einmal hier stand. Heute verläuft die Quelle verrohrt und komplett unterirdisch. Statt des Troges, an dem die Bauern ihr Vieh getränkt haben, steht der Brunnen. Der Trog hatte eine zweite Verwendung. „Junge Männer, die damals in Riedlingen einheiraten wollten, sind gepitzt worden“, erklärt Bürgermeister Josef Reichensberger. Das heißt, sie wurden mit samt ihren Kleidern in das eiskalte Quellwasser geworfen.

AdobeStock_122551332_von_antic_Grab_Reinigung_Allerheiligen.jpg
Allerheiligen

Den Grabstein richtig putzen, pflegen und polieren