Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Reise & Urlaub
  4. Die neuen Winterkataloge sind da

Reise & Urlaub

Anzeige

Die neuen Winterkataloge sind da

Seebad Heringsdorf (dpa/tmn) - Die aktuellen Winterkataloge präsentieren sich mit neuer Preisstruktur: Der Reisekonzern Thomas Cook senkt die Preise für Nah- und Mittelstrecken. Bei Neckermann werden Reisen in die Türkei, nach Ägypten und Spanien günstiger.

Für Ziele auf der Nah- und Mittelstrecke müssten Urlauber im Schnitt zwei Prozent weniger als im Vorjahr bezahlen, sagte Thomas Cook Vorstandschef Peter Fankhauser bei der Vorstellung der Winterkataloge im Seebad Heringsdorf auf Usedom. Fernreisen würden wegen des starken Dollarkurses dagegen ein Prozent teurer.

Mit der Marke Thomas Cook Reisen, die sich bisher auf das Premiumsegment konzentriert hat, will der Konzern künftig breitere Kundenschichten ansprechen. Deshalb werden zur Wintersaison elf neue Zielgebiete in die Kataloge aufgenommen. Dazu gehören Panama, Kolumbien und die thailändische Insel Koh Samet. Das Angebot in Sri Lanka wird nach dem Ende des Bürgerkriegs im vergangenen Jahr massiv ausgebaut. Insgesamt erweitert Thomas Cook Reisen sein Angebot um 158 neue Vier- und Fünf-Sterne-Hotels und 14 Rundreisen.

Einen ganzen Katalog widmet der Veranstalter Indien. Darin werden Urlaubern sieben Pauschalrundreisen und 25 Rundreise- und Hotelbausteine zum individuellen Kombinieren angeboten. Manche der Reisen führen auch in die angrenzenden Länder Nepal und Bhutan.

Neckermann setzt weiter vor allem auf die Preiskarte. Bei den Türkeireisen senkt der Veranstalter die Preise gegenüber dem Vorjahr um fünf Prozent, Mexiko wird gegen den Trend bei den Fernreisen um vier Prozent günstiger. Für Ägyptenreisen zahlen Urlauber drei Prozent weniger als im Vorjahr, für Spanienreisen zwei Prozent. Doch in manchen Urlaubsgebieten müssen die Gäste im Winter auch mehr bezahlen: Den größten Preissprung macht wegen des ungünstigen Wechselkurses die Schweiz mit einem Plus von vier Prozent. Die Preise für Keniareisen steigen um drei Prozent, für die USA und die Malediven müssen Touristen zwei Prozent mehr zahlen.

Wintersportlern bietet Neckermann in diesem Jahr erstmals Reisen nach Slowenien und in die Slowakei an. Neu in den Spanien- und Portugal-Katalog wurden die Kapverdischen Inseln aufgenommen. Städtereisende fliegen nun mit Neckermann auch nach Tel Aviv, Triathleten können erstmals in zehn Hotels und vier professionellen Trainingscamps auf Mallorca und den Kanaren an ihrer Ausdauer arbeiten.

Einige der vorgestellten Neuheiten gelten für beide Marken. So können Kunden nun in einen Preisrechner ihre Reisedaten eingeben und so erfahren, ob zu dieser Zeit noch Plätze im Wunschhotel frei sind und wie viel die Reise aktuell abzüglich aller Rabatte kosten würde. Und wer unter südlicher Sonne überwintern will, kann künftig in allen Hotels aus den Katalogen bis zu zwölf Wochen am Stück buchen.

Wanderführerin Irena zeigt ihren Gästen die schönsten Seiten des Montafon. Zum Beispiel bei einer Wanderung zum Muttjöchle.
Herbst in Österreich

Wanderung aufs Muttjöchle im Montafon

Das könnte Sie auch interessieren