Newsticker

Corona in Deutschland: Gesundheitsämter melden 7595 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Wirtschaft
  4. Der Weltladen wächst weiter

Wirtschaft

ANZEIGE

Der Weltladen wächst weiter

Bild: Unflath
9341629_7979296.jpg
9342213_7979880.jpg
9349768_7987364.jpg
9348188_7985784.jpg
9340352_7978019.jpg
9342849_7980515.jpg
9342878_7980544.jpg
9341533_7979200.jpg
9346937_7984533.jpg
9340821_7978488.jpg
9340467_7978134.jpg
9351496_7989092.jpg
9349343_7986939.jpg
9341632_7979299.jpg

Vorteile durch Umzug in die Hauptstraße

Lange Jahre fristete der Wertinger Weltladen in der Schulstraße trotz vieler Unterstützer und Förderer eher eine Art Schattendasein. Doch im vergangenen Jahr war es möglich, sanierte und wesentlich größere Räumlichkeiten in der Hauptstraße 9 zu übernehmen. Dies brachte nochmals einen ordentlichen Schub.

„Wir haben am neuen Standort wesentlich mehr Laufkundschaft und deswegen natürlich auch schon deutlich mehr Waren verkaufen können“, freut sich Kurt Göpfrich. Er ist Vorsitzender des Vereins „Solidarität für eine Welt“, der Träger des Weltladens ist. „Eines unserer Vorhaben ist, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten“, so Göpfrich. Der höhere Gewinn bringe gleich zwei Vorteile, erklärt Göpfrich. Zum einen sei es möglich, durch mehr verkaufte Produkte die Hersteller und Lieferanten aus den ärmeren Ländern besser zu unterstützen – zudem kann der Verein Projekte stärker fördern.

Dazu gehört eine Gehörlosenschule im afrikanischen Malawi, die bislang jährlich mit 500 Euro unterstützt wird. Weitere 500 Euro werden flexibel verwendet. „Unser Ziel ist es, mit dem hoffentlich höheren Gewinn weitere Projekte unterstützen zu können“, formuliert Göpfrich. Da der Trägerverein selbst keine Gewinne erwirtschaften darf, wird der Überschuss für soziale Zwecke verwendet.

Die „Fair-Trade-Bewegung“ in Wertingen begann vor etwa 35 Jahren in kleinem Rahmen. 2002 wurde der Verein „Solidarität für eine Welt“ gegründet sowie der Laden in der Schulstraße eröffnet. Über 100 Personen sind heute als Vereinsmitglieder oder Mitarbeiter im Laden ehrenamtlich tätig. Göpfrich: „Darauf sind wir schon stolz.“

Im Vorjahr ergab sich die große Chance zur Veränderung. Maria und Josef Hofer hatten das Gebäude in der Hauptstraße 9 gekauft und saniert. Dabei kam die Idee auf, dass der Weltladen die Räumlichkeiten im Erdgeschoss nutzen könne. Nach einer Umbauphase wurde im September das neue Zuhause eröffnet. Dank der vorbildlichen Handwerkerleistungen verlief die Sanierungsphase zur vollsten Zufriedenheit. Auf einer Ladenfläche von 64 Quadratmetern – zuvor waren es lediglich 23 – finden sich im Weltladen fair gehandelte Lebensmittel, Kunsthandwerke, Kleidungsstücke oder Accessoires. Die offizielle Eröffnungsfeier findet am 28. März statt.

Der Weltladen hat zu folgenden Zeit geöffnet:

Dienstag: 9 bis 18 Uhr

Mittwoch: 9 bis 15 Uhr

Donnerstag: 9 bis 18 Uhr

Freitag: 9 bis 18 Uhr

Samstag: 9 bis 12 Uhr

Statt Papierberge anzuhäufen, können Bankkunden ihre Auszüge im Online-Banking-Postfach sammeln.
Digitale Belege

Kontoauszüge papierlos sammeln und speichern

Das könnte Sie auch interessieren