Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Putin schwört Russen im Ukraine-Krieg auf "langen Prozess" ein
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Wirtschaft
  4. Harmonie steigern: Beruf: Bei nervigen Kollegen sich selbst hinterfragen

Harmonie steigern
ANZEIGE

Beruf: Bei nervigen Kollegen sich selbst hinterfragen

Foto: Andrea Warnecke (dpa)

Manchmal stimmt einfach die Chemie nicht. Zu laut, zu geschwätzig oder zu kritisch. Was kann man tun, wenn die Macken eines Kollegen nerven und die Zusammenarbeit unnötig erschwert?

Manche Kollegen kann man gut riechen - und andere mag man einfach nicht. Mit letzteren zusammenzuarbeiten, kann ziemlich anstrengend sein. Die Chemie stimmt einfach nicht.

Doch man kann einiges machen, um die Harmonie zu steigern. Zunächst einmal sollte man überlegen, was einem genau an dem anderen nicht passt, berichtet die Zeitschrift "Psychologie heute" (Ausgabe Mai 2017). So lässt sich das Problem eingrenzen. Dann überlegen Beschäftigte: Wozu ist die schwierige Situation vielleicht gut? Was mag ich an der anderen Person?

Als Nächstes sollten Beschäftigte hinterfragen: Welchen Anteil trage ich an der Situation? Und habe ich Schritte unternommen, um die Situation zu verbessern?

Gut ist auch, den Blick zu wechseln: Wie sieht der andere mich? Und sich zu fragen, welche Knöpfe der andere bei einem drückt, bei denen man empfindlich ist. Ist mir der andere zum Beispiel ähnlich und erlaubt sich etwas, was ich auch gerne hätte? Und schließlich bleibt nur, aus der Situation zu lernen, was sich für das nächste Mal daraus mitnehmen lässt.

Moderne Ess- und Wohnzimmermöbel sorgen für Wohlfühlatmosphäre und einen edlen Look.
Anzeige

Tolle Angebote und Rabatte bei Möbel Walter

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter Version 2

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren