1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Wirtschaft
  4. Ideale Verstärkung eines sehr versierten Führungsteams

Erlebe Elisabeth - Tag der offenen Tür 19.10.2019

Anzeige

Ideale Verstärkung eines sehr versierten Führungsteams

Dr._Konstantin_Godin.jpg
4 Bilder
Dr. Konstantin Godin - Urologie
Bild: Foto: KJF KSE
231011314-1.jpg 231010672-1.jpg
230998153-1.jpg
231010172-1.jpg 230999444-1.jpg 231000205-1.jpg
231000314-1.jpg
231009327-1.jpg
231010366-1.jpg
231010766-1.jpg
230994008-1.jpg
231010693-1.jpg 231008116-1.jpg
231011243-1.jpg
231005622-1.jpg
231012114-1.jpg
231009627-1.jpg 231003193-1.jpg 231002830-1.jpg
231009373-1.jpg
231010827-1.jpg 231003494-1.jpg 230998444-1.jpg
230997070-1.jpg
231005638-1.jpg
231004520-1.jpg

Vier neue Chefärzte ergänzen die sehr gute heimatnahe Grund- und Regelversorgung zum Wohl des Patienten

Gut aufgestellt und wieder komplett

Die Klinik Sankt Elisabeth ist wirtschaftlich stabil und bietet neben der heimatnahen Grund- und Regelversorgung hoch spezialisierte Leistungen an - insbesondere in der Kinder- und Jugendmedizin, der Gynäkologie, der Allgemeinen sowie der Unfallchirurgie und der Inneren Medizin.

In den letzten Jahren hat sich in einigen Hauptabteilungen ein Generationenwechsel vollzogen. Dr. Ring, Dr. Passavant, Dr. Franck und Dr. Seeliger haben seit Jahresanfang Zuwachs bekommen, der das bestehende sehr gut aufgestellte ärztliche Führungsteam ideal ergänzt.

Perspektiven für die Zukunft des Hauses zum Wohl des Patienten umzusetzen, ist die gemeinsame Motivation. Offen zu sein für Neues umfasst medizinische Neuanschaffungen, neue Abläufe, neue Teammitglieder und neue Wege in der Kommunikation. Dabei sind wir dankbar für die erfahrenen Kräfte, die Sankt Elisabeth zu einem Haus der Kompetenz und Fürsorge haben werden lassen. All dies wertzuschätzen und ihm Raum zu geben, ist unser wichtigstes Anliegen. Auch hier gilt: Wir leben Elisabeth!

Andreas Markus Innere Medizin

In doppeltem Sinne sehr qualifiziert: Seite 1. Januar leitet Dr. Andreas Markus die Innere Medizin mit den Schwerpunktbereichen Gastroenterologie und Pneumologie. „Im Bereich der Magen-Darm- Erkrankungen ist es meine primäre Aufgabe, den sehr hohen Standard der KJF Klinik Sankt Elisabeth fortzuentwickeln“, so der Chefarzt. „Für die Lungenheilkunde oder Pneumologie steht Aufbauarbeit an, da dieses Fach in unserer Klinik bisher nicht vertreten war. Deshalb hat das Update des Lungenfunktionslabors hohe Priorität. Unser Bestreben ist es im 2. Schritt, die Bronchoskopie in örtlicher Betäubung am Standort auszubauen.“

Peter Seropian Gynäkologie/Geburtshilfe

Seit 1. April leitet Dr. Peter Seropian die Hauptabteilung „Gynäkologie und Geburtshilfe“. Er verfügt über die Schwerpunktbezeichnung Gynäkologische Onkologie. Zu seinen besonderen Qualifikationen zählen die endoskopischen Eingriffe sowie die spezielle Ultraschalldiagnostik der weiblichen Brust. Er besitzt den Titel „Senior-Mammaoperateur“ der Deutschen Krebsgesellschaft DKG. Mit der Abteilung für Kinder und Jugendliche in direkter Nachbarschaft und dem Perinatalzentrum Level I Ingolstadt-Neuburg steht der Start ins Leben unter einem guten Stern. Rund 1.000 Kinder kommen pro Jahr in der Klinik Sankt Elisabeth zur Welt.

Ralf Krage Anästhesie/Intensivmedizin

„Menschen helfen geht gemeinsam besser“ ist das Credo von Dr. Ralf Krage. Er ist seit 1. September Leiter der Hauptabteilung für Anästhesie und Intensivmedizin sowie Ärztlicher Leiter der Notaufnahme. „Nach 22 Jahren an Universitätskliniken habe ich mich für Neuburg ganz bewusst entschieden. Das Leistungsspektrum geht weit über das übliche Maß eines Grund- und Regelversorgers hinaus. Aber vor allem freue ich mich dar-auf, hier wieder das leben zu können, warum ich mich für den Beruf des Arztes entschieden habe: Ich möchte Menschen helfen, Schmerzen lindern, ihnen mehr Lebensqualität schenken.“

Konstantin Godin Urologie

Das neue Chefärzte-Quartett vervollständigt Dr. Konstantin Godin seit 1. Oktober. Die Urologie befasst sich mit der Diagnostik und der Erkrankungen der Nieren und des harnableitenden Systems sowie der männlichen Geschlechtsorgane. „Wir verwenden, wo medizinisch sinnvoll, minimalinvasive Verfahren. Diese Schlüssellochchirurgie ermöglicht das videounterstützte Operieren mit lediglich 5 bis 10 mm dünnen Instrumenten über entsprechend kleine Schnitte. Neben schnellerer Genesung und weniger Schmerzmitteln sieht das operative Ergebnis auch kosmetisch besser aus. So vermeiden wir u. a. das Erschlaffen der Bauchmuskulatur.“

Text: Alex Fitzek Fotos: Thomas Bauch (1) und Ulli Hamm (3)

Weihnachtsmarkt_Neusäß.JPG
AG Neusäß

Weihnachtsmarkt Neusäß öffnet am Freitag

Das könnte Sie auch interessieren