1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Ansturm der Besucher beim Kunsthandwerkermarkt in Binswangen

Binswangen

08.07.2019

Ansturm der Besucher beim Kunsthandwerkermarkt in Binswangen

Der eine oder die andere unter den Besuchern hatte für sich etwas auf dem Kunsthandwerkermarkt in Binswangen gefunden.
Bild: Horst von Weitershausen

Die Kleinen halten ihren eigenen Kunsthandwerkermarkt ab. Der „echte“ kommt in Binswangen wie immer gut an.

Wie schon die zwei Veranstaltungen zuvor, war auch der diesjährige Kunsthandwerkermarkt in Binswangen außerordentlich gut besucht. Trotz beinahe tropischen Temperaturen hatten viele Interessierte aus nah und fern den Weg nach Binswangen eingeschlagen, um die Angebote der über 50 Aussteller zu begutachten und das eine oder andere schöne Stück mit nach Hause zu nehmen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Das idyllisch angelegte Gelände zwischen Kirche, Schule und Pfarrhof sowie das große Angebot beeindruckten die Besucher, wie vom einen oder anderen im Gespräch mit den Kunsthandwerkern an den Ständen zu hören war. Da gab es Filzschuhe, Mützen, Edelsteinschmuck, gehäkelte Handtaschen, Drechselarbeiten, Holz- und Metallfiguren, sowie viele Arten von Dekoartikeln aus Stoff, Glas und anderen Materialien, alles handgemacht, wie die Aussteller nachdrücklich bestätigten.

In Binswangen fand der dritte Kunsthandwerkermarkt statt.
Bild: Horst von Weitershausen

Möbel aus Holz, Figuren aus Stein, Geflochtenes für draußen

Darüber hinaus wurden für den größeren Geldbeutel aus Holz gefertigte Möbel für Garten und Balkon angeboten, ebenso Steinfiguren, aus Reisig Geflochtenes oder Gartenkräuter und Blumen für den Outdoor-Bereich. Schule und Kindergarten warteten mit Kaffee und Kuchen auf, und der Gartenbauverein hielt Eis bereit und hatte zum Verweilen am Weinstand eingeladen. Die Freunde alter Landmaschinen zeigten ihre Oldtimer und freuten sich über ein nettes Gespräch mit den Besuchern, genau wie die Kindergarten- und Schulkinder. Die Kleinen hatten sich richtig ins Zeug gelegt, ihren eigenen Kunsthandwerkermarkt aufgebaut und den Besuchern ebenfalls Selbstgebasteltes zu kleinem Obolus angeboten.

Das Kinderschminken kam gut an.
Bild: Horst von Weitershausen

Viele Besucher schlenderten zweimal über den Kunsthandwerkermarkt

Ansonsten konnte von den Kindern im Pfarrheim auch wieder der Lesehexe und ihren Märchen gelauscht werden, und wer von ihnen Lust verspürte, hatte die Möglichkeit, sich nebenan nach seiner Fantasie schminken zu lassen.

Häufig schlenderten die Besucher zweimal durch das Areal des Marktes. Erst einmal, um zu sehen, was da alles angeboten wird – beim zweiten Mal wussten viele von ihnen schon, wohin, um das eine oder andere mit nach Hause zu nehmen. „Das ist ein wunderschöner Markt“, sagte Claudia Kohout aus Höchstädt und zeigte sich hoch beeindruckt, was hier vom Gartenbauverein Binswangen organisiert worden war. Für die Verköstigung der sicherlich mehr als tausend Besucher sorgte einmal mehr die Freiwilligen Feuerwehr Binswangen. Auch den dritten Kunsthandwerkermarkt konnte der Gartenbauverein Binswangen wieder als großen Erfolg verbuchen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren