Newsticker

Tschechien, Luxemburg und Tirol zu Corona-Risikogebieten erklärt
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Der VdK trauert um Hans Bürkner

15.09.2020

Der VdK trauert um Hans Bürkner

Der VdK-Ortsverband Wertingen trauert um seinen ehemaligen Vorsitzenden Hans Bürkner, der nach langer Krankheit 75-jährig gestorben ist.
Bild: Familie

Der ehemaliger Vorsitzende des VdK Wertingen, Hans Bürkner, ist im Alter von 75 Jahren gestorben. Er engagierte sich nicht nur im VdK.

Der VdK-Ortsverband Wertingen trauert um seinen ehemaligen Vorsitzenden Hans Bürkner, der nach langer Krankheit 75-jährig gestorben ist.

Nach Ludwig Muschler wurde Hans Bürkner 2010 zum neuen Vorsitzenden des Ortsverbands Wertingen gewählt. Nach zwei Perioden übergab er dann die Leitung aus gesundheitlichen Gründen 2018 an Anita Wagner-Emmerlich. Der Zusammenschluss der Ortsverbände Laugna und Binswangen wurde unter seiner Regie vollzogen. An die jährlichen Ausflüge zu Zielen in die weitere Heimat und die Stammtische mit interessanten Referenten erinnern sich die Mitglieder gerne.

Als gelernter Schriftsetzer machte er sich Anfang der 70er Jahre nach und nach selbstständig (Bürkner-Werbung) und war 1974 eines der ersten Mitglieder der Wertinger Wirtschaftsvereinigung. In den Anfangsjahren gehörte er u. a. zu den Erfindern und kreativen Gestaltern des Christkindlesmarkts in Wertingen am Marktplatz (jetzt Schlossweihnacht) und der Candlelight-Nacht (später Wertinger Nacht). Seit 1973 war er mit seiner Frau Verena verheiratet, 1977 erwarb er mit ihr einen Bauernhof in der Dillinger Straße, in dem das Ehepaar bis zu seinem Tod zusammen mit den beiden Söhnen, Schwiegertochter und Enkeln wohnte.

Der Trauergottesdienst mit anschließender Urnenbeisetzung findet am Dienstag, 15. September, um 14 Uhr in der Stadtpfarrkirche Wertingen statt. (fk)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren