1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Ein Wandergeselle berichtet

Diavortrag

18.05.2011

Ein Wandergeselle berichtet

AZ_B-AL_2_126029819.eps
2 Bilder
AZ_B-AL_2_126029819.eps

Klaus Deckenbach berichtet in Binswangen über seine jungen Jahre

Binswangen Unter der Überschrift „Mehr als ein Abenteuer“ finden im Mai Diavorträge über eine aufregende Reise eines Handwerksgesellen statt. Am Donnerstag, 26. Mai, ist der Vortrag in den Donauwörther Staufer-Stuben und am Samstag, 28. Mai 2011, in der Alten Synagoge Binswangen mitzuerleben. Beginn ist jeweils um 20 Uhr.

Die Liebe zum Schreinerhandwerk und eine innere Sehnsucht treiben ihn an. Als junger Handwerker geht Klaus Deckenbach auf die Walz. Mit wenig Geld in der Tasche zieht er aus. Lebens- und Berufserfahrung will er sammeln, um sich später selbstständig zu machen. Fünf Jahre führen seine Reisen durch 40 Länder in Europa, Afrika und dem Nahen Osten.

Zu dieser Wanderschaft gehören Übernachtungen in Fußgängerzonen und mit Obdachlosen in öffentlichen Toiletten sowie das Schreinern von Möbel für die „High Society“ in Südafrika. Der Schreinergeselle verliebt sich mehrfach, übersteht Wurm,- und Malariaerkrankungen und Überfälle. In Krisengebieten kommt er durch ausgeplünderte Städte. Und er wandert ins Gefängnis.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Neben dem Vortrag ist eine Ausstellung mit Ausrüstungsgegenständen von Wandergesellen zu besichtigen.

Der persönliche Dia-Reisebericht gibt Einblick in den Lebensstil junger Wanderburschen. Mit faszinierenden Bildern werden dabei eindrucksvolle Erlebnisse in der Natur sowie humorvolle Begegnungen mit Menschen in verschiedenen Kulturen lebendig vor Augen gemalt. Vertieft durch Erzählungen, Lesungen aus Briefen und Tagebüchern nimmt der heutige Bildungsreferent die Zuhörer mit auf eine spannende Abenteuerreise mit unerwarteten Überraschungen.

Karten sind an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Ein Euro pro verkaufte Karte geht an das Leserhilfswerk „Kartei der Not“. (pm)

Info In Binswangen findet der Vortrag am Samstag, 28. Mai 2011, in der Alten Synagoge in der Judengasse statt. Beginn 20 Uhr; Einlass: 19.30 Uhr. Ein Euro pro verkaufte Karte geht an die „Kartei der Not“. Vorverkauf auch bei der Wertinger Zeitung (Marktplatz 6, 86637 Wertingen, Telefon 08272-9943-0).

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20st1(1)(1).tif
Wertingen

Die Storcheneltern von Wertingen

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen