Newsticker

München überschreitet Corona-Grenzwert
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Landfrauen im Chiemgau

03.07.2010

Landfrauen im Chiemgau

Insgesamt rund 700 Landfrauen nahmen heuer am Ausflug des Bayerischen Bauernverbandes in den Chiemgau teil. Foto: BBV
Bild: BBV

Landkreis Dillingen Großes Gedränge herrschte in der Eingangshalle der Adelholzener Heilquellen, als die Dillinger Landfrauen zur Besichtigung der modernen Anlagen kamen. Der Sommerausflug, an dem auch heuer wieder über 700 Frauen teilnahmen, ist immer ein Highlight unter den zahlreichen Veranstaltungen des Bayerischen Bauernverbandes. Die Heilquellen von Bad Adelholzen wurden schon im dritten Jahrhundert entdeckt, und seit 1907 gehört der Mineralbrunnen zur Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Vinzenz von Paul. Heute laden modernste Anlagen für die Abfüllung der über 100 Einzelprodukte zur Besichtigung am Rande der Chiemgauer Alpen ein. Natürlich gibt es Kostproben von verschiedenen Produkten, wobei auf das Heilwasser besonders hingewiesen wird, und ein Präsent für zu Hause. Ebenfalls in klösterlicher Hand ist die Chiemseeinsel Frauenwörth, welche bei einer großen Seerundfahrt angesteuert wird. Setzt man den Fuß auf die Insel, tut sich eine eigene kleine Welt auf, war die einhellige Meinung der Landfrauen, angeführt durch die Kreisbäuerin Hannelore Schmid. Die selige Irmengard soll die erste Äbtissin der Benediktinerinnen gewesen sein und wird in der 1200 Jahre alten Münsterkirche verehrt. Das reizende Fischerdörfchen beherbergt einen Kräutergarten, eine Inseltöpferei mit 300-jähriger Tradition, und weithin bekannt sind die Räucherfischspezialitäten. Bewundernswert fanden die Teilnehmerinnen die vielfältige Blumenpracht vor den Häusern. (kk)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren