Newsticker
EMA gibt grünes Licht für Johnson-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Neues Musical für den Herbst geplant

Versammlung

28.01.2020

Neues Musical für den Herbst geplant

Der Vorstand des Vereins Musicalprojekt86 überreichte einen Scheck für den Bau einer Grundschule in Burkina Faso, an der sich die Gemeinde Buttenwiesen beteiligt. Von links Erwin Landherr, Beate Kapfer, Walter Zub, Kulturreferent Manfred Hartl, Ulrike Binswanger, Martina Hahn, Johanna Wech und Johannes Baur.
Foto: Stegmair

Das Buttenwiesener Musicalprojekt86 zeigt sich als starkes Team

„Wir sind Seelenverwandte, ein starkes Team“, mit diesem Kehrvers eines Liedes aus dem Musical „Franziskus“ endete die Mitgliederversammlung des Vereins Musicalprojekt86 im Gasthof Grüner Baum in Buttenwiesen. Treffender konnte man die Stimmung des Abends gar nicht zusammenfassen. Rund 50 der aktuell 120 Mitglieder trafen sich kürzlich, um das vergangene Vereinsjahr Revue passieren zu lassen und die neuen Planungen des Vorstands zu hören.

Vorsitzender Johannes Baur und seine Stellvertreterin Johanna Wech blickten zunächst zurück. Herausragend war das gemeinsame Konzert zusammen mit der Blaskapelle Unterthürheim anlässlich deren Jubiläumsjahres. Die Jugendtheatergruppe führte viermal das Stück „Herr der Diebe“ auf, wie Tom Havelka als Verantwortlicher für diese Gruppe vorstellte. 21 Kinder und Jugendliche brachten sich ein und zeigten, dass ein gutes Potenzial „in der Jugend“ stecke. Ein Sommerfest führte alle Aktiven in den Lauterbacher Pfarrgarten, wo in geselliger Runde so manche Anekdote aus dem Musical- und Theaterbetrieb zur Sprache kam.

Im September stellten Spielleiter Johannes Baur und Chorleiterin Johanna Wech dann zum ersten Mal das neu geplante Musical vor. „Zwei Brüder“ ist der Titel des selbst getexteten Stückes, das die Geschichte von Mose und dem Pharao Ramses erzählt. Aufgeführt wird es an fünf Abenden und einem Nachmittag, vom 30. Oktober bis 8. November 2020. Während die Theatergruppe erst Mitte März die Proben aufnimmt, trifft sich der Chor bereits seit September. Neu im Programm war im Oktober 2019 erstmalig ein Theaterstück der Erwachsenen. „Migrantenengel“ war der Titel. Spielleiter Johannes Baur hatte damit ein zeitkritisches Stück auf die Bühne gebracht. So war es nicht nur für den Regisseur spannend, welchen Anklang eine solche neue Darbietung des Musicalvereins finden würde. Bei vier Aufführungen waren rund 350 Besucher gekommen, um das teilweise sehr nachdenkliche Stück zu sehen. Einen Sonderapplaus gab es für das Catering-Team des Vereins, das sich bei allen Anlässen voll eingebracht hatte, was nicht nur der Kasse guttat.

Neben dem Musical ist eine Reise nach Ägypten geplant, an der 33 Interessierte teilnehmen werden, um sich unter anderem die Originalschauplätze für das neue Stück anzusehen. Kulturreferent und Gemeinderat Manfred Hartl gratulierte dem Verein zu seinen tollen Erfolgen. Er dankte für die kulturelle Bereicherung, die der Verein in die Gemeinde bringe. Vom Musicalverein durfte er 800 Euro für die Errichtung einer Schule in Burkina Faso entgegennehmen. (steg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren