Schießen

24.03.2017

Die Gaudi steht im Vordergrund

Sie stellten sich zum Siegerfoto nach der Dorfmeisterschaft im Schießen in Zusamaltheim. Von links: Manfred Reuter, Andreas Doktor, Gerhard Deisenhofer, Jonas Hosemann, Martin Sinning, Konrad Wörle, Erich Wieland, Gaby Manzenrieder, Franziska Hammel, Christa Schuster und Bürgermeister Wolfgang Grob.
Bild: Manuela Winkelbauer

Wie wichtig ein guter Teiler für das Gesamtergebnis werden kann, wurde bei der Dorfmeisterschaft deutlich

Auch im 14. Jahr hat der Hobby-Wettbewerb um die Dorfmeisterschaft im Schießen in Zusamaltheim noch nichts von seiner Popularität eingebüßt. Im Gegenteil, wie Vorsitzender Manfred Reuter von den „Diana“-Schützen bei der Siegerehrung berichten konnte. Mit 173 Schützen am Stand lag die Beteiligung erneut über dem Wert des Vorjahres.

Die meisten Mitglieder konnte einmal mehr der Fischerverein motivieren: 37 traten für die Petrijünger an (VfL 28, Faschingsfreunde 26). Dabei hatte man in diesem Jahr gar nicht extra Werbung gemacht, wie Vorsitzender Andreas Doktor versicherte. Er bedankte sich bei den Organisatoren, die seit so vielen Jahren schon zuverlässig und gekonnt den Wettbewerb durchführen. „Es bedarf großer Anstrengung, so ein Riesenevent zu organisieren“, lobte Doktor, „das wissen wir anderen Vereine aus eigener Erfahrung.“ Den Wanderpokal schnappte sich in diesem Jahr der Sportverein mit 486 Punkten, dicht gefolgt von Feuerwehr und den Schlepperfreunden mit jeweils 469 Punkten. „In diesem Jahr war wirklich ein guter Teiler ausschlaggebend“, erklärte Manfred Reuter am Beispiel der Schlepperfreunde: Die hatten sich mit einem 21-Teiler vom fünften auf eben diesen zweiten Platz vorgeschoben und wurden nur noch vom 29-Teiler des Sportvereins vom Titelgewinn abgehalten. Erich Wieland freute sich über den Pokal und nahm es als positives Zeichen für einen guten Start in die Fußballsaison.

Bürgermeister Wolfgang Grob fasste abschließend den gelungenen Wettkampfsonntag zusammen. „Es ist schön, dass so viele mitgemacht haben“, sagte das Gemeindeoberhaupt und fuhr fort: „Das zeigt doch, dass man eure Arbeit wertschätzt.“ Denn gemessen an der Einwohnerzahl sähe man, dass etwa jeder fünfte Einwohner mit geschossen habe. Manfred Reuter lud die Vereine für nächstes Jahr zur Jubiläumsveranstaltung ein: 2018 kann das 15. Dorfvereinsschießen gefeiert werden. (wela)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Beteiligung: 1. Fischerverein (37 Teilnehmer) 2. VfL Zusamaltheim (28), 3. Faschingsfreunde (26), 4. Feuerwehr (15), 5. Musikverein (14), 6. Gartenbauverein (13),

7. Gemeinderat (12), 8. Schlepperfreunde (11), 9. Frauenbund (9), 10. Krieger-Soldatenverein (8). – Wanderpokal: 1. VfL Zusamaltheim, 486 Punkte; 2. Feuerwehr 469; 2. Schlepperfreunde 469; 4. Fischerverein 464; 5. Musikverein 447; 6. Krieger- u. Soldatenverein 446; 7. Faschingsfreunde 426; 8. Gemeinderat 329; 9. Gartenbauverein 316;

10. Frauenbund 294

unter:

www.diana-zusamaltheim.de

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Langweid_Tischtennis0028(1).tif
Tischtennis

Im Angriffsmodus

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden