Newsticker
Neuer Höchstwert: Inzidenz bei 528,2 – 34.145 Neuinfektionen und 30 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Energiewende: Hier soll Deutschlands Wasserstoff-Zukunft beginnen: Ein Besuch auf Helgoland

Energiewende
07.01.2022

Hier soll Deutschlands Wasserstoff-Zukunft beginnen: Ein Besuch auf Helgoland

So soll einer der Offshore-Windparks in der Nordsee aussehen, die zur Produktion von grünem Wasserstoff dienen sollen.
Foto: AquaVentus Förderverein 12/2020, dpa

Plus Auf der Insel Helgoland will Bürgermeister Jörg Singer eines der weltweit größten Wasserstoff-Projekte realisieren. Aber die Einheimischen zaudern.

Mittags um 13 Uhr kommen sie. Die Fähren aus Hamburg oder Büsum legen auf Helgoland an, und plötzlich wird aus der verschlafenen Nordseeinsel eine Touri-Hochburg. An Bord haben sie hunderte Tagesgäste. Ältere Herrschaften und junge Eltern drängeln sich über die Gangway. Sie wollen Kegelrobben fotografieren und Trottellummen kreischen hören. Sie marschieren in die Duty-free-Shops, essen ein Fischbrötchen in einer der bunten Hummerbuden oder trinken Aperol Spritz an der Uferpromenade.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.