Newsticker

RKI: Erneut mehr als 1000 Neuinfektionen an einem Tag
  1. Startseite
  2. Wissenschaft
  3. Zwiebel, Ingwer, Honig: Hausmittel können Husten lösen

Gesundheit

03.01.2017

Zwiebel, Ingwer, Honig: Hausmittel können Husten lösen

Ingwer, Zwiebeln oder auch Honig sind Hausmittel, die gegen Husten helfen.
Bild: Susann Prautsch (dpa)

Bei Husten können Hausmittel Symptome und Beschwerden lindern. Welche Kräuter oder Wurzeln helfen dabei? Wir haben einen Arzt gefragt.

Husten ist lästig - und schwer zu behandeln. Ist er einmal da, bleibt er häufig für mehr als zwei Wochen. Selbst mit Antibiotika lässt sich die Dauer kaum verkürzen. Wer nicht einfach sprichwörtlich abwarten und Tee trinken will, kann es mit pflanzlichen Säften versuchen, sagt Prof. Andreas Michalsen, Chefarzt der Abteilung Naturheilkunde im Immanuel Krankenhaus Berlin

Hausmittel gegen Husten sind Meerrettich, Kresse und Co.

"Gut belegt ist die Wirkung von Thymian und Efeu", erklärt er. "Auch die heilen Husten natürlich nicht über Nacht." Sie könnten die Dauer aber etwas verkürzen und Symptome lindern, sagt Michalsen. Das bestätigt auch die Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin, eine Art Richtschnur, an der sich Ärzte orientieren.

Aus der scharfen Ingwerknolle lässt sich bei Husten ein Saft oder eine Mischung zum Einreiben herstellen. Auch andere Hausmittel wie Efeu, Zwiebel oder Honig helfen bei Husten.
Bild:  Andrea Warnecke (dpa)

Auch auf Hausmittel können Betroffene zurückgreifen. "Gegen Husten helfen Scharfstoffe wie Meerrettich, Kresse, Zwiebel oder Ingwer", sagt Michalsen. Dabei spiele keine Rolle, wie man sie zubereitet: als Saft - zum Beispiel angerührt mit Honig - oder zu Pulver zermahlen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Husten: Welche Hausmittel können helfen?

Wer die Kräuter oder Wurzeln nicht essen möchte, kann daraus auch eine Mischung zum Einreiben auf der Brust zubereiten. "Ingwer und scharfe Gewürze sollte man aber nicht zu konzentriert und zu lange einwirken lassen", warnt der Mediziner vom Immanuel Krankenhaus, das sich unter anderem auf Naturheilkunde spezialisiert hat. "Es könnte sonst verbrennungsartige Hautreizungen geben."

Kleines Kraut, große Wirkung: Kratzen im Hals? Salbei gilt als bewährtes Mittel bei Halsentzündungen. Anwendung: Gurgeln.
5 Bilder
Kräuter gegen Erkältung anwenden
Bild: Andrea Warnecke (dpa)

Bei Kindern haben sich dem Arzt zufolge auch Bienenwachsauflagen bewährt. Mit einem Föhn kann man sie auf der Brust anwärmen. Grundsätzlich gilt, sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen: Bleibt der Husten länger als drei Wochen oder kommt Fieber hinzu, sollte der Betroffene zum Arzt gehen. dpa/AZ

Hilft ein Schal bei Halsweh? Oder ist er sogar kontraproduktiv? Da gehen die Meinungen der Mediziner auseinander. Die Kontra-Schal-Fraktion sagt: Bei Schwellung und Entzündung hilft es viel mehr, den Hals zu kühlen, zum Beispiel mit einem Quarkwickel.
6 Bilder
Die sechs größten Erkältungsmythen
Bild: Fotolia

Mehr Artikel zum Thema Hausmittel:

Keine Stimme mehr: Welche Hausmittel helfen bei Heiserkeit?

Das hilft gegen einen trockenen Mund und eine belegte Zunge

Bei Fußpilz sollten Sie auf die Apotheke setzen, nicht auf Hausmittel 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

03.01.2017

Schmalzwickel sind ein absolut super Hausrezept bei Husten. Nichts hilft besser.

Abends vor dem Schlafengehen Schweineschmalz warm auf Brust und Rücken schmieren, mit einem Handtuch den Oberkörper umwickeln - und dann gleich ab ins Bett und gut zudecken.

Das Atmen geht leichter, der Husten wird ruhiger.

Solche Schmalzwickel haben wir von Oma schon als Kinder bekommen. War eklig fettig, aber es hat tatsächlich geholfen.

Permalink
03.01.2017

(Beitrag gelöscht, bis die korrekten Daten uns vorliegen. Es ist nicht gestattet, sich unter einem Pseudonym anzumelden. Bei Fragen bitte Mail an moderator@augsburger-allgemeine.de)

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren