1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Auto kracht in Schulbus

Aindling

23.02.2018

Auto kracht in Schulbus

DSC02327.JPG
3 Bilder
Auf Höhe der hinteren Doppeltüre war der Skoda auf den Bus geprallt.
Bild: Martin Golling

In Aindling missachtet am Freitagmittag der Fahrer eines Schulbusses laut Polizei die Vorfahrtsregel. Ein Autofahrer kann nicht mehr rechtzeitig bremsen und es kommt zum Zusammenprall. Die 26 Kinder bleiben unverletzt.

Ein mit 26 Kindern besetzter Schulbus ist am Freitagmittag in einen Verkehrsunfall in Aindling verwickelt gewesen. Nach Schulschluss fuhr ein 32-Jähriger gegen 11.35 Uhr mit dem Bus auf der Arnhofener Straße ortsauswärts. Im Bus saßen Kinder der Grund- und Mittelschule Aindling. Wie die Polizei mitteilte, missachtete der Busfahrer an der Kreuzung zur Stotzarder Straße die Vorfahrtsregel „rechts vor links“ und fuhr auf die Kreuzung. Ein 25-jähriger Autofahrer, der auf der Stotzarder Straße Straße in nördlicher Richtung unterwegs war, konnte nicht mehr bremsen und prallte mit seinem Wagen der Marke Skoda in die rechte hintere Türe des Schulbusses. Dabei wurden weder die Schulkinder noch die beiden Fahrer verletzt.

Die vorsorglich herbeigerufenen Rettungswagen konnten unverrichteter Dinge wieder abfahren. Die Beschädigungen am Bus veranlassten den Betreiber in Absprache mit der Polizei, einen Ersatzbus herbeizurufen. Ein Kind wurde in der Zwischenzeit von seinen Eltern abgeholt, die anderen setzten nach circa einer halben Stunde mit dem neuen Bus ihre Heimfahrt fort. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 9000 Euro. Der Skoda wurde massiv beschädigt. Die Freiwillige Feuerwehr Aindling riegelte die Unfallstelle ab, leitete Maßnahmen ein, um ein Feuer zu verhindern und reinigte anschließend die Kreuzung.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Mandichosee%20Segler.jpg
Polizei

Einbruch am Mandichosee bei Merching

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket