Newsticker

Städte- und Gemeindebund fordert Ausweitung der Maskenpflicht in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Erster "Kleiner Markt" in Pöttmes stößt auf großes Interesse

Pöttmes

15.09.2020

Erster "Kleiner Markt" in Pöttmes stößt auf großes Interesse

Beim "Kleinen Markt" in Pöttmes: Kathrin Seidel, Projektmanagerin Ökomodellregion, Christian Vetter, CSU-Marktgemeinderat, Bürgermeister Mirko Ketz, Zweiter Bürgermeister Manfred Graser.
Bild: Ludwiga Baronin Herman

Beim Kaschnbauerhaus in Pöttmes wird Regionales und Ökologisches erklärt und angeboten. Die Besucher können selbst aktiv werden und beispielsweise Kränze binden.

Bei schönstem Spätsommerwetter fand der erste „Kleine Markt“ in Pöttmes statt. In Zusammenarbeit mit der Projektmanagerin der Ökomodellregion, Kathrin Seidel, dem Pöttmeser Marktmeister Jürgen Meyer und dem Förderverein Heimatmuseum wurde ein Hygienekonzept gemäß den Corona-Auflagen entwickelt und seitens der Besucher vorbildlich eingehalten.

Auch Künstlerin Antje Sträter beteiligte sich am Kleinen Markt.
Bild: Ludwiga Baronin Herman

Die Resonanz übertraf die Erwartungen des Fördervereins, der unter großem Einsatz und mit viel Liebe zum Detail den Innenhof des Ensembles Kaschnbauerhaus an der Marktstraße vorbereitet hatte. Über 120 Besucher, darunter zahlreiche Marktgemeinderäte, informierten sich unter anderem über ökologisch angebautes Gemüse, welches direkt bezogen werden konnte, die Ökomodellregion Paartal sowie die heimische Herstellung von Ölen und Gewürzen auf biologischer Basis.

"Kleiner Markt" in Pöttmes: Besucher erkunden Dekoartikel

Kränze konnten erworben, aber auch von Besuchern selbst gebunden werden. Auch bei der Herstellung von Weidenkörben gab es die Gelegenheit, Renate Glas über die Schulter zu schauen und diese oder auch andere, aus Weiden geflochtene Dekorationsartikel zu erwerben. Schürzen, Topflappen, Gehäkeltes, Notizbücher mit alten Fotos auf dem Cover und vieles mehr hatten Vereinsmitglieder zum Verkauf vorbereitet.

Regen Absatz fanden die nach dem Originalrezept der ehemaligen Pöttmeser Konditorei Meitinger zum Mitnehmen oder sofortigem Verzehr gebackenen kleinen Schokotörtchen, es musste für Nachschub gesorgt werden – kein Problem für die emsigen Vereinsmitglieder. Die Pöttmeser Künstlerin Antje Sträter verlieh dem Ambiente durch die Aufhängung von zwei ihrer Segel – Wasserschloss und Teichrosen – noch eine besondere Note. Unter dem Motto „regional, biologisch und liebenswert“ soll sich der "Kleine Markt" zukünftig themenbezogen etablieren. (AZ)

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren