Newsticker
Syriens Präsident Baschar al-Assad positiv auf Corona getestet
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. „Halteverbot“: Unbekannter besprüht Autos mit Farbe

Aichach-Friedberg

27.01.2019

„Halteverbot“: Unbekannter besprüht Autos mit Farbe

Ein Unbekannter hat am Freitag in Aichach drei Autos im Aichacher Stadtteil Ecknach mit roter Farbe besprüht. Wie die Polizei mitteilte, waren die Wagen an der Industriestraße 27 bei der Firma Julius Zorn geparkt. (Symbolfoto)
Bild: Alexander Kaya

Auf drei geparkte Wagen in Ecknach wurde ein Halteverbotszeichen gesprüht. Ein Betrunkener klaut ein Verkehrsschild und in Algertshausen brennt eine Mülltonne.

Ein Unbekannter hat am Freitag in Aichach drei Autos im Aichacher Stadtteil Ecknach mit roter Farbe besprüht. Wie die Polizei mitteilte, waren die Wagen an der Industriestraße 27 bei der Firma Julius Zorn geparkt. Die Tat ereignete sich zwischen 13.30 und 22 Uhr. Auf alle drei Autos sprühte der unbekannte Täter auf die vordere Türe je ein Halteverbotszeichen in der Größe von circa 20 mal 20 Zentimetern. Die Polizei Aichach bittet um Hinweise unter Telefon 08251/8989-0.

18-Jähriger baut Unfall in Aichach

Ein betrunkener Autofahrer hat in Aichach in der Nacht auf Samstag einen Unfall gebaut. Der 18-Jährige war nach Polizeiangaben gegen 2.45 Uhr auf der Beethovenstraße in östliche Richtung unterwegs und kam nach rechts von der Straße ab. Dort prallte er an einen Stein-Quader, der neben der Straße lag. Am Auto entstand ein Schaden von circa 2000 Euro. Eine Untersuchung ergab laut Polizei, dass der 18-Jährige über 1,1 Promille intus hatte.

Ein betrunkener junger Mann hat in der Nacht auf Sonntag in Aichach ein Verkehrsschild mitgenommen. Streifenbeamten fiel laut Aichacher Polizei gegen 3.35 Uhr eine Gruppe von drei betrunkenen jungen Männern im Stadtteil Oberbernbach auf. Ein Mitglied des Trios hantierte an einem Verkehrszeichen. Als die Gruppe das Polizeiauto sah, ließ der 20-Jährige aus dem Landkreis von seinem Vorhaben ab. Die Beamten kontrollierten das Trio. Dabei hörten sie, wie ein Blechteil zu Boden fiel. Sie fanden im Gebüsch ein Verkehrszeichen mit der Aufschrift „Feuerwehranfahrtszone“. Der 20-Jährige sagte, er habe das Schild mit der Feuerwehranfahrtszone irgendwo zwischen der Aichacher Innenstadt und Oberbernbach mitgenommen. Auch seine Begleiter, 19 und 17, aus dem Raum Aichach wussten nicht mehr, wo das Schild gestanden hatte. Möglicherweise sei das in der Nähe der Aichacher Stadtpfarrkirche gewesen, sagten sie. Alle drei waren erkennbar alkoholisiert. Den 20-Jährigen erwartet eine Anzeige wegen Diebstahls.

Mülltonne brennt in Algertshausen

Eine brennende Mülltonne im Aichacher Stadtteil Algertshausen wurde der Einsatzzentrale der Polizei am Samstag um kurz nach 6 Uhr gemeldet. Wie die Polizei mitteilte, stellte sich heraus, dass die Tonne in Brand geraten war, weil heiße Asche in sie hineingeworfen worden war. Bei dem Brand wurde die Außenwand des Einfamilienhauses verrußt. An einem Kellerlichtschacht und an den Fensterrahmen entstand ein Schaden von circa 2500 Euro. Der Zeuge und die Feuerwehr Aichach konnten den Brand löschen. (nsi)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren