Newsticker

Fußball-Bundesliga pausiert bis zum 30. April
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Hans Zera: Unikum im Edenhauser Tal und Schalkefan ist 85

04.12.2019

Hans Zera: Unikum im Edenhauser Tal und Schalkefan ist 85

Das Geburtstagskind und seine Gratulanten: (von links) Bürgermeister Tomas Zinnecker, Sohn Hans, der Jubilar Hans Zera und Tochter Christine.
Bild: Josef Kigle

Kürzlich feierte Hans Zera, ein Unikum im Edenhauser Tal (Gemeinde Aindling), seinen 85. Geburtstag im Kreise seiner Familie und der Ortsvereine. Zera kam erstmals 1939 im Rahmen der Kinderlandverschickung im Dritten Reich nach Edenhausen. Später wurde er dann adoptiert und wohnte von da an im Ort bei seinen Pflegeeltern. In Aindlinger Ortsteil Pichl ging er zur Schule und beruflich war er bis zu seiner Rente als Maurer im Einsatz. Er heiratete seine Frau Anna, die leider vor sechs Jahren verstarb.

Die standesamtliche Hochzeit fand in der heutigen Küche statt. Damals war es das Amtszimmer des Bürgermeisters von Edenhausen, Xaver Paula. Aus der Ehe gingen drei Kinder hervor. Mitfeiern konnten auch sieben Enkel. Hans Zera war 15 Jahre lang Vorsitzender der Freiwilligen Feuerwehr Pichl-Binnenbach, ist Mitglied beim Krieger- und Soldatenverein Pichl und beim Fischereiverein Aindling. Vor vielen Jahren gelang ihm einmal ein Riesenfang als Fischer, als er einen 11,2 Kilogramm schweren Hecht an Land zog. Auch eine kleine Landwirtschaft betrieb Zera nebenher.

Hans Zera ist ein Mensch, der auf andere zugeht und das Gespräch sucht. Legendär sind die Versteigerungen bei den Bällen oder Weihnachtsfeiern der Feuerwehr. Auch auf dem Dorfplatz in Edenhausen, der gegenüber seines Hauses ist, sieht man ihn oft auf der Bank sitzen oder bei diversen Festen mitfeiern. Er erfreut sich an seinen Enkeln. Vor allem auf seine Hühner und seine Kleintiere ist er sehr stolz. Als gebürtiger Gelsenkirchener ist er natürlich Schalke-Fan, wie er gerne extra betont. (joki)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren