Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Horn pur im Aichacher Pfarrzentrum

Konzert

20.05.2015

Horn pur im Aichacher Pfarrzentrum

2 Bilder

Vier junge Solohornisten um den Obergriesbacher Quirin Rast spielen Wagner und Puccini

„Horn pur“, das heißt musikalisch: ein Konzert von Solohornisten. Vier junge Musiker spielen am Samstag, 6. Juni, im Aichacher Pfarrzentrum. Sie beherrschen ihr Instrument mit Leichtigkeit und Finesse und sind auch allesamt äußerst erfolgreich in ihrem Beruf.

Mit dabei ist der aus Obergriesbach stammende Quirin Rast. Er hat Preise bei Wettbewerben gewonnen und spielte noch während seines Studiums in Köln als Akademist im Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks – einem der weltbesten Orchester. Seit 2013 ist Rast Solohornist bei den Düsseldorfer Symphonikern. Dieses Orchester bespielt mit der deutschen Oper am Rhein auch eines der großen und wichtigen Opernhäuser in Europa. Quirin Rast spielte bereits unter Dirigenten wie Mariss Jansons, Daniele Gatti, Herbert Blomstedt und Kent Nagano. Nicht minder erfolgreich sind die anderen drei Hornisten. Lukas Rüdisser stammt aus Bregenz und spielt derzeit auch dort im Voralberger Symphonieorchester. Er ist auch Gast in Orchestern wie etwa der Bayerischen Staatsoper und Ensembles wie der Camerata Salzburg.

Lisa Rogers ist mit ihrem Instrument schon um die ganze Welt gekommen: Aufgewachsen in den USA, studierte sie auch dort und hatte dort ihre erste Festanstellung im Orchester noch während des Studiums. Nach mehreren Jahren als Solohornistin im Hong Kong Philharmonic Orchestra kam sie 2010 nach Deutschland und spielte zunächst beim Symphonischen Orchester der Stadt Heidelberg. Seit 2012 ist sie wie Rast Solohornistin bei den Düsseldorfer Symphonikern.

Der Vierte im Bunde ist Johannes Bernhard: Er stammt aus Kaufbeuren und studierte an der Hochschule für Musik in München, bevor er als Solohornist bei den Münchner Symphonikern spielte.

Gastengagements führten auch ihn zu Orchestern und Ensembles, wie etwa dem Münchner Kammerorchester und der Camerata Salzburg. In der laufenden Spielzeit ist er nun Solohornist beim Orchester des Staatstheaters am Gärtnerplatz in München.

Diese vier jungen Musiker spielen im Pfarrzentrum ein Programm quer durch die Musikgeschichte von Michael Praetorius über Anton Bruckner bis hin zu Bearbeitungen von Arien und Chören aus Opern von Richard Wagner, Felix Mendelssohn Bartholdy und Giacomo Puccini. (AN)

Das Konzert „Horn pur“ beginnt am 6. Juni um 19.30 Uhr im Pfarrzentrum St. Michael in Aichach. Karten können bei Arzberger Classics unter der Telefonnummer 08258/997444 oder online unter www.arzberger-classics.de reserviert werden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren