Newsticker

USA: Fünf Millionen gemeldete Corona-Infektionen seit Beginn der Pandemie
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. In Kühbach wollen drei Dritter Bürgermeister sein

Kühbach

14.05.2020

In Kühbach wollen drei Dritter Bürgermeister sein

Im Kühbacher Rathaus sitzt seit Mai ein neuer Bürgermeister.
Bild: Johann Eibl

Plus In der ersten Sitzung des neuen Gemeinderats von Kühbach wurden unter anderem die Stellvertreter von Bürgermeister Karl-Heinz Kerscher ernannt.

Aufgeregt war Karl-Heinz Kerscher, der neue Kühbacher Bürgermeister. Davon war bei der konstituierenden Sitzung des Gemeinderates am Dienstag aber kaum etwas zu merken. Nach dem Amtseid trug Kerscher das erste Mal die Bürgermeisterkette und vereidigte die fünf neuen Gemeinderäte. Neuer Zweiter Bürgermeister ist Gerhard Stegmayer. Albert Schormair bleibt dritter Bürgermeister.

Seine erste Amtszeit begann Kerscher mit ein paar persönlichen Worten. Mit Blick auf seinen Vorgänger Johann Lotterschmid, der 24 Jahre lang Chef im Rathaus war, sagte der Bürgermeister: „Mir ist bewusst, dass ich in große Fußstapfen trete.“ Er versprach, dass er mit Hilfe des Gemeinderates immer sein Bestes geben werde, um dem in ihn gesetzten Vertrauen gerecht zu werden. „Es liegt an uns allen, den erhaltenen Wahlauftrag bestmöglich und transparent umzusetzen.“ Im konstruktiven und ehrlichen Austausch werde vieles möglich sein. Kerschers Anliegen: „Ein vertrauensvoller und fairer Umgang.“

Kühbach: Gerhard Stegmayer wird Zweiter Bürgermeister

Das Ablegen des Amtseides war für den Bürgermeister ein emotionaler Moment. „Vor genau 60 Jahren wurde mein Opa, Karl Kerscher, vereidigt“, sagte er. Den Eid nahm ihm Albert Schormair als ältestes Mitglied des Gemeinderates ab. Die neuen Gemeinderäte sind Astrid Sagstetter, Cornelia Schäffer, Simon Tiltscher (alle Ortsgemeinschaft Kühbach) sowie Josef Golling und Bernd Haberl von der neuen Gruppierung Gemeinsam für Marktgemeinde Kühbach (GMK)

Gerhard Stegmayer ist Zweiter Bürgermeister von Kühbach.
Bild: Gerlinde Drexler

Engelbert Thumm schlug für das Amt des Zweiten Bürgermeisters Gerhard Stegmayer (Bürgervereinigung Unterbernbach) vor. Er war bei der Kommunalwahl einer der Bewerber um das Bürgermeisteramt gewesen. Mit Stegmayer würde man die Ortsteile stärken und eine gute Grundlage für ein Miteinander schaffen, begründete Thumm seinen Vorschlag. Stegmayer bekam 15 von 17 Stimmen. Bisher hatte das Amt Stefan Schneider (GMK) inne.

Kühbach: Mehrere Kandidaten für den Dritten Bürgermeister

Für das Amt des Dritten Bürgermeisters gab es mehrere Vorschläge. Vorher hatte Markus Felber in Frage gestellt, ob der Posten überhaupt besetzt werden solle. Der Gemeinderat sprach sich jedoch dafür aus. Sagstetters Vorschlag, das Amt mit einer der drei Frauen im Gremium zu besetzen, stieß zwar auf offene Ohren. Kandidieren wollten aber weder Gabriele Erhard noch Schäffer. Bei der Wahl erhielt Sagstetter eine Stimme, Thumm fünf. Mit elf Stimmen wurde der bisherige Dritte Bürgermeister Schormair in seine zweite Amtszeit gewählt.

Weitere Ergebnisse der konstituierenden Sitzung in Kühbach:

  • Elektronisches Informationssystem: Die Verwaltungsgemeinschaft (VG) werde ein elektronisches Ratsinformationssystem einführen, kündigte der Bürgermeister an. Die Beschaffung werde nach der konstituierenden Sitzung der VG Ende Mai auf die Tagesordnung kommen. Kerscher geht davon aus, dass das System Anfang 2021 eingeführt wird.
  • Neuerung im Wasserzweckverband: Eine Neuerung führte der Bürgermeister beim Wasserzweckverband der Halsbachgruppe ein. Dieser versorgt die Ortsteile Unterbernbach und Rettenbach. Anstelle von Kerscher wird der Zweite Bürgermeister, ein Unterbernbacher, Mitglied im Verband sein. Kerscher springt nur als Stellvertreter ein. Als eines der externen Mitglieder wählte der Rat den früheren Bürgermeister Lotterschmid, langjähriger Vorsitzender des Zweckverbandes.

  • Sitzungsgeld erhöht: Statt 40 Euro werden die Gemeinderäte künftig 50 Euro je Sitzung bekommen.
  • Marktfest entfällt: Das für den 20. Juni geplante Marktfest mit Marktlauf wird abgesagt, teilte Bürgermeister Kerscher mit.
  • Kläranlage im Plan: Beim Bau der Verbandskläranlage wird der Zeitplan eingehalten. Bis in 14 Tagen rechnet der Bürgermeister damit, dass die Paarer Straße asphaltiert ist. Dort wird die Abwasserzuleitung verlegt, die den Hauptort mit der Kläranlage verbindet.

Ausschüsse und Beauftragte in Kühbach

  • Rechnungsprüfungsausschuss: Vorsitzender Engelbert Thumm (Stellvertreterin Gabriele Erhard), Simon Tiltscher (Markus Singer), Georg Schäffler (Josef Hofberger), Michael Neumeyer (Franz Lechner), Josef Golling (Manfred Felber).
  • Schulverbandsversammlung: Bürgermeister Karl-Heinz Kerscher (Zweiter Bürgermeister Gerhard Stegmayer), Astrid Sagstetter (Engelbert Thumm).
  • Gemeinschaftsversammlung Verwaltungsgemeinschaft (VG): Bürgermeister Karl-Heinz Kerscher (Dritter Bürgermeister Albert Schormair), Engelbert Thumm (Gabriele Erhard), Astrid Sagstetter (Cornelia Schäffer), Gerhard Stegmayer (Josef Hofberger), Michael Neumeyer (Franz Lechner), Stefan Schneider (Bernd Haberl).
  • Kläranlagenzweckverband Paartal: Bürgermeister Karl-Heinz Kerscher (2. Bürgermeister Gerhard Stegmayer), Cornelia Schäffer (Gabriele Erhard), Albert Schormair (Engelbert Thumm), Astrid Sagstetter (Simon Tiltscher), Josef Hofberger (Georg Schäffler), Franz Lechner (Michael Neumeyer), Manfred Felber (Josef Golling).

  • Wasserzweckverband Magnusgruppe: Bürgermeister Karl-Heinz Kerscher (Engelbert Thumm), Albert Schormair (Engelbert Thumm), Markus Singer (Cornelia Schäffer), Simon Tiltscher (Astrid Sagstetter), Gabriele Erhard (Cornelia Schäffer), Franz Lechner (Michael Neumeyer), Bernd Haberl (Josef Golling), Stefan Schneider (Manfred Felber), Josef Golling (Manfred Felber).
  • Wasserzweckverband Halsbachgruppe: Zweiter Bürgermeister Gerhard Stegmayer (Bürgermeister Karl-Heinz Kerscher), Josef Hofberger jun. (Josef Hofberger sen. extern), Georg Schäffler (Ernst Tremmel, extern), Johann Lotterschmid (Franz Heggenstaller, beide extern).
  • Kindergartenausschuss: Bürgermeister Karl-Heinz Kerscher, Markus Singer
  • Jugendbeauftragte: Simon Tiltscher, Gabriele Erhard, Astrid Sagstetter, Franz Lechner.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren