Newsticker
Erster bayerischer Landkreis verschärft Corona-Regeln wegen steigender Inzidenz
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Inchenhofen: Schlange verheddert sich in Inchenhofener Zaun

Inchenhofen
21.07.2021

Schlange verheddert sich in Inchenhofener Zaun

Vermutlich eine Kornnatter (Bild) oder eine Königsnatter wurde in Inchenhofen gefunden.
Foto: Angelika Warmuth, dpa (Symbolbild)

An der Professor-Hegenauer-Straße in Inchenhofen wird eine Korn- oder Königsnatter entdeckt. Wem sie gehört, ist noch unklar.

In einem Zaun in der Professor-Hegenauer-Straße in Inchenhofen wurde am Montag eine etwa 60 Zentimeter lange Schlange entdeckt. Arzthelferin Birgit Nefzger, die in der Nähe arbeitet, befreite sie und nahm sie vorerst in ihre Obhut. Trotz eines Aufrufs in den sozialen Netzwerken hat sich noch niemand bei der 56-Jährigen gemeldet, der die Schlange vermisst.

Arzthelferin kennt sich mit Schlangen aus

Patienten und Patientinnen hätten sie in der Nachbarschaft am Zaun hängen sehen, erzählt die Arzthelferin auf Nachfrage der Redaktion. Die 56-Jährige, die bis vor zwei Jahren daheim selbst Schlangen hatte, identifizierte das Tier als eine ungiftige Natter. Sie sei sich nur nicht sicher, ob es sich um eine Korn- oder Königsnatter handle, sagte sie. Die etwa 60 Zentimeter lange Schlange sei noch ein junges Tier.

Nefzger vermutet, dass sie sich demnächst häuten wird und sich deshalb durch den engmaschigen Zaun geschlängelt hatte. Die 56-Jährige erzählt: „Sie war so rein gewunden, dass sie von selbst nicht mehr rauskam.“ Sie musste die Schlange vorsichtig aus den Zaunmaschen herausschneiden.

Aufrufe blieben bislang ohne Erfolg

Jetzt ist sie bei Nefzgers daheim im Terrarium. So ruhig und gelassen wie die Schlange sei, müsse sie Menschen gewohnt sein, glaubt Nefzger. Sie hat ihren Fund nicht nur der Gemeinde gemeldet, sondern auch in verschiedenen sozialen Netzwerken und bei Ebay-Kleinanzeigen nach dem Besitzer oder der Besitzerin gesucht. Bis jetzt allerdings ohne Erfolg.

Dort, wo die Schlange jetzt ist, kann sie nicht bleiben

Bei ihr bleiben kann die Schlange allerdings nicht. Meldet sich niemand, dann wird die Gemeinde die Natter an die Reptilienauffangstation in München weitergeben. Nähere Auskünfte erteilt das Fundamt der Gemeinde Inchenhofen unter Telefon 08257/99970.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.